Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH)

Sägewerkskongress

Der Sägewerkskongress findet coronabedingt zum ersten Mal online statt. Der erste Teil fand bereits statt, der zweite Teil folgt am 1. und 2. Dezember.
 

Deutsche und europäische Holzverbände begrüßen die am 14. Oktober veröffentlichte Strategie der EU-Kommission „Eine Renovierungswelle für Europa - Ökologisierung unserer Gebäude, Schaffung von Arbeitsplätzen, Verbesserung des Lebens“.
 
Einschlagsbeschränkung Forstschädenausgleichsgesetz

Am Freitag, 6. November wurde im Bundesrat der Antrag des Landes Nordrhein-Westfalen zum Beschluss einer Verordnung zur Beschränkung des Holzeinschlags im Rahmen des Forstschädenausgleichsgesetzes beraten. Holzverbände üben Kritik.
 

Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) kritisiert den Entwurf zur Änderung des Eneruerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die Änderungen könnten der Holzindustrie schaden, warnt der Verband.
 
Nachhaltigkeit Wald Wirtschaft

Anlässlich der EU Green Week und dem Tag zu Wald und Biodiversität betont der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband die Bedeutung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und Holzverwendung für die EU-Klimaziele.
 
Die Anmeldung findet man online unter www.saegewerkskongress.de. Dort kann ab sofort auch das vorläufige Programm digital abgerufen werden.

Der Kongress der Säge- und Holzindustrie und der AGR-Rohstoffgipfel finden in diesem Jahr digital statt. Im Fokus steht die Branchenentwicklung im Wandel und ihre Chancen für die Zukunft.
 
DeSH, Corona, Umfrage, Laubholzsägewerke

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) erneut seine Mitglieder zu den Auswirkungen der Corona-Krise befragt. Demnach sind Laubholzsägewerke immer noch stark betroffen.
 
Sägewerkskongress Rohstoffgipfel DeSH AGR

Wegen steigender Corona-Zahlen werden der Sägewerkskongress und der AGR-Rohstoffgipfel in diesem Jahr im digitalen Format stattfinden. Das teilt der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) mit.
 

Seit dem 1. September läuft das Ausbildungsjahr. Nicht jeder konnte rechtzeitig etwas passendes finden. Auch ein späterer Einstieg ist noch möglich. In der Säge- und Holzindustrie sind noch Ausbildungsplätze frei.
 
DeSH Säge- und Holzindustrie

In diesem Jahr fragen sich viele junge Menschen und Unternehmen: Wie klappt der Start in die Ausbildung? Das Ausbildungsangebot in der Säge- und Holzindustrie bietet zahlreiche Möglichkeiten.
 

Eine neue Studie kommt zu dem Schluss, dass der Holzeinschlag innerhalb der EU in den vergangenen Jahren ab 2015 sprunghaft gestiegen ist. Der DeSH kritisiert die Studie als unvollständig.
 

DFWR und DeSH stellen Forderungen zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft, die am 1. Juli begonnen hat. Beide wollen eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und Holzverwendung stärken.
 
DeSH Möbus Reimann

Mit neuen Verantwortlichkeiten in der Geschäftsstelle und Schaffung einer neuen Ebene der Geschäftsführung schließt der DeSH seine Umstrukturierung ab.
 
Der Deutsche Säge- und Holzindustrie ‒ Bundesverband e.V. (DeSH) vertritt die Interessen der deutschen Säge- und Holzindustrie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Das Bayerische Staatsministerium plant die Ausweisung von weiteren Naturwäldern. Doch wie sinnvoll ist es wirklich Waldflächen aus der Nutzung auszunehmen im Bezug auf den Klimawandel?
 

130 Milliarden Euro für die Belebung der Wirtschaft, für die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder, Mehrwertsteuersenkung, Förderprogramme für Klimaschutz, Gebäudesanierungen, Digitalisierung. Der DeSH sieht den Beschluss des Koalitionsausschuss als wegweisend an.
 

Der konsequente Einsatz von Holz im Gebäudebereich sei eine riesige Chance für Klimaschutz, Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze in ländlichen Regionen in Deutschland, sagt DeSH-Präsident Jörn Kimmich.
 
Der DeSH vertritt die Interessen der deutschen Säge- und Holzindustrie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Die Deutsche Säge- und Holzindustrie hat den Sägewerkskongress von März auf Juni und nun auf November 2020 verschoben. Neuer Austragungsort ist Berlin.
 
Tag des Baumes - Robinie

„Ziel der ganzen Branche muss es jetzt sein, der weiteren Ausbreitung von Schäden entgegenzuwirken und die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Branche abzumildern. Gleichzeitig gilt es den Weg hin zu klimastabilen Mischwäldern zu schaffen und die Holzverwendung weiter voranzubringen [...].“
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel haben 189 Organisationen und Unternehmen mit Millionen Beschäftigten aus den Sektoren Industrie, Energie, Gebäude und Verkehr an eine nachhaltige wirtschaftliche Wiederbelebung in Deutschland und Europa appelliert. Auch der Deutsche Säge- und Holzindustrie ...
 
Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbands hat eine Umfrage bei der Säge- und Holzindustrie zu den Folgen der Corona-Pandemie durchgeführt.

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbands (DeSH) hat erneut eine Umfrage bei den Betrieben der Säge- und Holzindustrie zu den Folgen der Corona-Pandemie durchgeführt. Diese dritte Umfrage ergab: die negativen Auswirkungen sind nicht so schlimm, wie erwartet.
 
Natürlicher Holzkreislauf sorgt für ausgeglichene CO2-Bilanz – Nutzung von Brennholz trägt zur Wiederaufforstung bei.

Nach Veröffentlichung des ZDF-Magazins Frontal 21 am 31. März üben der Fachverband Holzenergie (FVH) und der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) scharfe Kritik an dem Beitrag zur Holzverbrennung.
 
Holztransport DeSH Corona

Angesichts der parallelen Belastung durch Pandemie und fortschreitende Waldschäden appelliert der DeSH an die Politik, Schritte zur kurzfristigen Krisenbewältigung sowie einer langfristigen Konjunkturbelebung zu ergreifen.
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

Am 12. März tagt die Ministerpräsidentenkonferenz in Berlin. Neben dem Coronavirus wird die Energiewende Hauptthema des Treffens sein. Kritiker beklagen mangelndes Tempo bei dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) erinnert Bund und Länder vor dem ...
 
Sägewerkskongress

Die Veranstaltung wird am 30. Juni und 1. Juli 2020 nachgeholt und wird aufgrund der wirtschaftlichen Verwerfungen durch das Coronavirus für Sägeindustrie einen Schwerpunkt dazu enthalten.
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

Mit den Wahlen im Nordwesten hat der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) seine regionale Neuausrichtung abgeschlossen.