ABO

Brotbaum

Deutschlands derzeit häufigster Waldbaum steht im Mittelpunkt einer heutigen Tagung in Clausthal-Zellerfeld. Die Niedersächsischen Landesforsten und der NABU Niedersachsen widmen Deutschlands Baum des Jahres 2017, der Gemeinen Fichte, eine ganztägige Fachveranstaltung. Forstleute und Naturschützer würdigen damit gemeinsam eine Baumart, die ...
 

Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger hat das Engagement und die Pflegeleistung privater Waldbesitzer für ihren Wald gewürdigt.
 

Für das Jahr 2017 ruft der Landesverband Thüringen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) alle Freunde des Waldes dazu auf, die schönste Fichte in Wald, Feld und Flur zu suchen.
 
Typische Erscheinungsform Araukarie. Quelle: HFR

„Nah dran. Weit voraus.“, lautet der Slogan der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR). Ob sie immer so „weit voraus“ ist, wie sie das selbst anstrebt, wird sich erst rückblickend feststellen lassen. Nah dran ist sie aber in jedem Falle: Das ...
 
Rotfäule richtig bewerten

Experten entwickeln im Projekt „Lignoscan“ einen Prototyp zur objektiven Bewertung der Rotfäule in befallenem Fichtenstammholz.
 
Forum Weißtanne zum „Baum des Jahres 2017“

„Wir freuen uns über die Wahl der Fichte zum Baum des Jahres. Damit ist eine Versachlichung der umstrittenen Thematik über den standortsgerechten Umgang mit der Fichte möglich“, erklärt der Vorsitzende des Forums Weißtanne MdL Karl Rombach. „Es heißt nicht Tanne ...
 

Die Dr. Silvius Wodarz Stiftung hat am 13. Oktober die Fichte zum Baum des Jahres 2017 erklärt. Seit 27 Jahren wird dieser Titel vergeben. Die Fichte erhält den „Ritterschlag“ zum ersten Mal – und das obwohl sie die häufigste Baumart ...
 
Die länglichen

Über keinen anderen heimischen Baum wird so viel gestritten wie über die Fichte. Geschätzt als wichtigste Einkommensquelle wird die Fichte von Befürwortern der Artenvielfalt geschmäht. Ihre Wahl zum Baum des Jahres 2017 gibt Gelegenheit, mehr Klarheit in die Diskussion und ...
 
Die Fichte ist Baum des Jahres 2017

2017 steht botanisch im Zeichen einer Baumart die wie keine andere den deutschen Wald in den letzten zwei Jahrhunderten geprägt hat: die Gemeine Fichte (Picea abies).
 
Saarland: Entwicklung des Staatswaldes seit 2010

Forstreform, Windenergie über Wald, die Einrichtung eines grenzüberschreitenden Nationalparks – der saarländische Staatswald war in den vergangenen fünf Jahren von vielerlei Veränderungen geprägt. Der „Bericht über den Zustand des Staatswaldes im Saarland 2010 – 2015“ beschreibt den Entwicklungsprozess.
 
Die Rotfichte

Inmitten eines politischen Disputes über die Grenzen einer Aufnahme von Flüchtlingen, sendet die Übergabe eines Weihnachtsbaumes ein ungewohntes Signal. Menschlich: Die heilige Familie war auch auf der Suche nach einer Herberge und später sogar auf der Flucht in ein fremdes ...
 
Die Teilnehmer diskutierten anhand von Waldbildern die möglichen Auswirkungen der umfangreichen politischen Regelwerke für den Wald. Foto: U. Messerschmidt

Auf Einladung des Bundes Deutscher Forstleute (BDF) Landesverband Nordrhein-Westfalen, des Gemeindewaldbesitzerverbandes Nordrhein-Westfalen und des kommunalen Forstarbeitskreises Südwestfalen fand am 14. August 2015 ein Waldspaziergang mit Politikern, Förstern, Waldbesitzern und Bürgermeistern im Schmallenberger Stadtwald statt. Ziel der Veranstaltung war es zu ...
 
Nordrhein-Westfalen: Aktionen informieren über das Multitalent Wald

Förster des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen informieren anlässlich des Tag des Waldes über das Multitalent Wald. Wald ist unsere grüne Lunge, ist Lebensraum für bedrohte Natur, ein wichtiger Ort für Inspiration, Freizeit und Erholung. Und außerdem liefert uns der ...
 

Wie halten wir es mit der Douglasie? Der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) fordert mehr Sachlichkeit und weniger Ideologie.
 

 
Buche (2011)

„Die goldene Fichte – stellvertretend für unsere heimischen Nadelbäume – steht hinter dem Erfolgskonzept  300 Jahre Nachhaltigkeit und sie wird es bleiben!“ so kommentierte der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), Philipp zu Guttenberg, die Vorstellung und die Übergabe der ...
 
Aktionstag "HolzProKlima“ in Arnsberg

Nahezu unbekannt ist, welch ein enormes Potenzial Holz für den Klimaschutz hat. Dass eine Tonne Holz 5,6 Tonnen CO2 einspart, sorgte denn auch für Erstaunen bei den Gästen des Aktionstages der Initiative Holz-ProKlima am 11. Mai in Arnsberg. Aus Rede- ...
 
Fichtenbewirtschaftung im bayerischen Staatswald

Die Jahrestagung der Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz des Bayerischen Forstvereins in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten stand ganz unter dem Zeichen des Klimawandels und seinen Auswirkungen auf den bayerischen „Brotbaum“, die Fichte. Vorstand Reinhardt Neft sowie Waldbauspezialisten und Praktiker des Forstbetriebs Flossenbürg ...
 
Wald mausert sich wieder zum Sparbuch der Bauern

Einst galt der Wald als „Sparbuch“ des Bauern, niedrige Holzpreise brachten ihm dann über einen langen Zeitraum den Ruf als „Klotz am Bein“ ein, mittlerweile krönt die Waldarbeit nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes mit guten Erlösen wieder die jahrelange Arbeit im ...
 
Waldbewirtschaftung aus Sicht eines privaten Forstbetriebes

Auf Einladung der Forstkammer Baden-Württemberg trafen sich am 8. September die Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, Tanja Gönner, und der Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL, mit dem Vorstand der Forstkammer Baden-Württemberg zur Diskussion der ...
 
Forum Weißtanne mit erweitertem Fokus

Stilgerecht im aus Weißtanne erbauten Freiburger WaldHaus hat sich der Verein „Forum Weißtanne e. V.“, ein Zusammenschluss von Waldbesitzern, Holz- und Forstfachleuten zur Förderung der Tannenholzverwendung, in zwei Workshops zu einer Erweiterung der Strategie entschlossen. Nur im Zusammenwirken von Waldbau ...