ABO

Borkenkäfer

Angesichts der immensen Herausforderungen bei der Bekämpfung der Borkenkäferplage in verschiedenen Regionen Deutschlands waren diverse Bitten um Unterstützung an die Bundeswehr im Rahmen der Amtshilfe herangetragen worden.
 
Im Nationalpark Schwarzwald werden vom Borkenkäfer befallene Bäume entfernt.

Im baden-württembergischen Nationalpark wird nun im sogenannten Borkenkäfer-Pufferstreifen eingegriffen: Hier werden vom Borkenkäfer befallene Bäume entfernt. Die Maßnahmen sollen der Sicherung der angrenzenden Wirtschaftswälder dienen.
 
Bei der Waldverjüngung wird eine breites Spektrum an zukunftsfähigen Baumarten angestrebt.

Mit der Baumarten-App kann man sich im Schweizer Wald ein Bild machen, welche Baumarten bei der Pflege junger Wälder schon heute gefördert werden sollten.
 
Die Förster von ThüringenForst und ihre Erfahrungen beim Waldschutz sind derzeit außerordentlich gefragt, beim Waldbrandschutz und bei Quarantäneschädlingen

Die ThüringenForst-Experten für die Schädlingsüberwachung sind derzeit gefragt. Landesweit erfassen sie u. a. die Entwicklung des Buchdruckers und erstellen Prognosen und Szenarien.
 

Dürre und Trockenheit sorgen derzeit in vielen Wäldern Baden-Württembergs für große Mengen an Schadhölzern, die mit Blick auf den Waldschutz möglichst rasch aus den Wäldern verbracht werden müssen. Hierzu werden mitunter landwirtschaftliche Flächen als Zwischenlager herangezogen. Dabei ergeben sich verschiedene ...
 
(V.l.): M. Sandrock, Revierleiter Försterei Glashütte, Forstminister J. P. Albrecht, J.-B. Bosse, Abteilungsleiter und Leitung Sachgebiet Waldbau und Jagd bei den SHLF, T. Scherer, Direktor der SHLF

Der Forstminister des Landes Schleswig-Holstein, Jan Philipp Albrecht, besuchte die SHLF, um sich ein Bild der Situation zu machen. Auch hier setzt der Befall der Borkenkäfer den Wäldern sehr zu.
 

Die Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller, verschaffte sich am 6. August in einem Wald bei Blankenhain im Forstamt Bad Berka einen Überblick über die Aufarbeitung der Waldschäden. Im Revier Blankhain befinden sich 1.600 ha Staatswald.
 
Heißwasserbehandlung

Die Borkenkäfer-Saison ist voll im Laufen. Landauf landab machen sich Forstbetriebe große Sorgen, wie sich die Kalamität noch eindämmen lässt. Ein rühriger Mensch aus Altenbeken im Paderborner Land kommt mit einer neuen Idee zur giftfreien Borkenkäfer-Bekämpfung. Der Verbrauch an Insektiziden ...
 

In Ostfrankreich ist, nach der langen heißen Trockenperiode, die schlimmste Borkenkäferkatastrophe der vergangenen 20 Jahre ausgebrochen.
 
Der Witterungsverlauf 2018/19 und seine Folgen für den Wald spielen dem Buchdrucker in die Hände; und er legt erst jetzt richtig los.

Die Fangzahlen des Buchdruckers, dem gefährlichsten Borkenkäfer in den heimischen Fichtenwäldern, stiegen in Thüringen zuletzt explosionsartig an.
 
Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, MdL

Die Situation im Wald spitzt sich dramatisch zu. Baden-Württembergs Forstminister Peter Hauk kündigte deshalb einen Notfallplan Wald an.
 

Der Anteil des Käferholz-Einschlages im tschechischen Staatsforst Lesy CR (LCR) ist im 1. Halbjahr 2019 auf 2,87 Mio. Fm (+112 %) gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 (1,35 Mio. Fm) gestiegen.
 
Die Lager der österreichischen Sägeindustrie sind trotz Einschnitt an der Kapazitätsgrenze überreichlich mit Nadelsägerundholz befüllt.

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich im Holzmarktbericht Juli 2019 informiert, befindet sich aufgrund der anhaltenden Kalamitätsholzanfälle im In- und Ausland der Fichten-Sägerundholzpreis seit dem 2. Quartal 2018 im freien Fall. Auch im 2. Quartal 2019 haben die Preise neuerlich nachgegeben.
 

Der Vorsitzende des Waldbauernverbandes Nordrhein-Westfalen, Philipp Freiherr Heereman, begrüßt das von Bundesagrarministerin Klöckner vorgeschlagene Programm zur Wiederaufforstung von geschädigten Wäldern in Deutschland. Auch die Unterstützung der Kanzlerin in der Sache sei hilfreich. „Endlich habe die Bundesregierung die Brisanz der Situation ...
 
Der Abtransport des Käferholzes aus dem Bestand muss schnell erfolgen.

Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber hat die Mittel zur Bekämpfung des Borkenkäfers noch einmal deutlich von 5,- €/m³ auf 12,- €/m³ erhöht.
 

Die Holzmarktkommission von WaldSchweiz und Holzindustrie Schweiz hat am 25. Juni getagt. Waldbesitzer wie Holzverarbeiter waren sich einig, dass die Bekämpfung der Waldschäden und die raschen Verarbeitung des anfallenden Käferholzes oberste Priorität haben muss. Beide Parteien empfehlen weiterhin Preisstabilität, rechnen ...
 

Thüringens Forstministerin Birgit Keller war am 29. Mai im Forstrevier Nauendorf und informierte sich über die Waldschäden vor Ort sowie die Gegenmaßnahmen der Forstbetriebsgemeinschaft Hesselborn.
 

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW arbeitet testweise mit einem Verfahren der Freiburger Firma Wood-Packer zur Holzkonservierung in Folienlagern. Untersucht wird das Verfahren vor allem hinsichtlich Borkenkäfern und Holzqualität.
 
Befall von Fichten mit Kupferstecher (Pityogenes chalcographus)

Angesichts der wachsenden Bedrohung der bayerischen Wälder durch den Borkenkäfer hat Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber jetzt ein erweitertes Maßnahmenpaket für die Waldbesitzer aufgelegt.
 

Wie das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW informiert (7.5.2019), werden die Sorgen der Waldwirtschaft sehr ernst genommen und weitere Mittel zur Unterstützung der Waldbauern geprüft.
 
https://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/insekten/wuh_borkenkaefer/index_DE

Die Borkenkäfer-Population erreicht in diesem Jahr ein extremstes Ausmaß. Daher sollten sich Arbeitskraft und Maschineneinsatz gezielt auf aktuell befallene Bäume konzentrieren und nicht auf solche, aus denen der Käfer bereits ausgeflogen ist. Darauf verweist die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und ...
 
PSt Michael Stübgen (Mitte), PSt’in Rita Schwarzelühr-Sutter (l.) und dem Vorsitzenden des EL-Ausschusses im Deutschen Bundestag, Alois Gerig, (3.v.re.)und DFWR-Vorsitzender Georg Schirmbeck (r.) bei der Vorstellung von Waldumbaumaßnahmen in der Rochauer Heide im Süden von Brandenburg

Der Parlamentarische Staatssekretär im BMEL, Michael Stübgen, nahm an einer Waldbegehung der ANW am 6. Mai in Brandenburg teil.
 
Borkenkäfer wie der Buchdrucker stellen insbesondere nach Extremwetterereignissen eine große Gefahr für Fichtenbestände dar.

In verschiedenen Regionen Thüringens können sich Waldbesitzer über den Schwarmflugbeginn des Buchdruckers und die Käferentwicklung informieren.
 
Im SaarForst kam es wie in anderen Teilen des Landes vermehrt zu einem Befall durch den Borkenkäfer in Fichtenbeständen.

Im Staatswald des Saarlandes sind 35.000 Fm Käferholz durch Borkenkäfer-Befall betroffen. Muss nun Pfanzenschutzmittel eingesetzt werden?
 
Die Waldeigentümer befürchten angesichts des milden Winters und der aktuell warmen Temperaturen eine explosionsartige Vermehrung der Borkenkäfer

Die Auswirkungen der jüngsten Wetterextreme haben zu einer katastrophalen Lage in unseren Wäldern geführt. Die Waldeigentümer schlagen Alarm und stellen Forderungen.