Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Bogieachsen

  Seit drei Jahren gibt es den Achtradharvester EcoLog 688, vor allem bekannt durch das Attribut „Steephunter“. Vorgestellt wurde er damals zur Interforst 2014. Jetzt kommt die neue E-Generation auf den Markt. Den klangvollen Beinamen hat er verloren, aber sonst ...
 
Ketten und Bänder

Was wäre eine Forstmaschine ohne Ketten und Bänder, wenn es ins schwere Gelände geht? Eher ein Steh- denn ein Fahrzeug. Daher gehören diese Produkte auch zum Ausstellungsprogramm der Elmia Wood. Ein Überblick über die Neuheiten in diesem Segment.
 
Der erste Komasu 875

Die Niedersächsischen Landesforsten haben den ersten Komatsu 875 in Deutschland gekauft. Die Komatsu Forest GmbH hat den 16-t-Forwarder in Vöhringen mit einer Langholzrunge ausgestattet und mit einem Ladekran, der eigentlich für den 20-Tonner Komatsu 895 gedacht ist. Solche Sonderaufbauten sind ...
 
Das Premium-Band

Der Erfindungsreichtum der Firma Street-Rubbers aus Biessenhofen ist scheinbar grenzenlos. Nachdem Johann Burkhardt und Xaver Leinsle in den vergangenen Jahren mehrere Varianten ihrer bodenschonenden Stahl-Gummi-Laufbänder entwickelt haben, stellten sie auf der KWF-Tagung ein fast reines Stahlband vor. Das „Premium-Band“ eignet ...
 

Am 10. März 2016 fand in Freising der 20. Forstunternehmertag statt. Es war der zweite für Asst. Prof. Dr. Eric Labelle, dessen Premiere im Jahr zuvor dem Unternehmertag einen Rekord von rund 400 Besuchern beschert hatte. Soviele Besucher kamen dieses ...
 
Branchentreff in Freising

Am 10. März findet in Freising der 20. Forstliche Unternehmertag statt. Das Programm umfasst folgende Fachvorträge: Ein Blick auf die Forstwirtschaft – Sichtweisen eines Priesters (Pater L. Wirth, Cellerar Kloster Scheyern). Bordcomputer in Harvestern (H.-U. Dietz, KWF). Qualifizierung von Forstmaschinenführern ...
 
Reifendruckventile ausgemustert

Die Bayerischen Staatsforsten (BaySF) machen beim Forwardereinsatz in Zukunft keine verbindlichen Vorgaben mehr zur maximalen Radlast. Bisher wurden i.d.R. Radlasten bis zu 4,5 t toleriert, Werte unter 4,0 t galten als optimal und Lasten darüber waren nicht mehr erwünscht, weil ...