ABO

Baumpflege

Befähigungsnachweis für Hubarbeitsbühnen: Baumbeurteilung vor Arbeitsbeginn

Die Landesbetriebe Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) haben im Oktober in einer Trainingswoche 24 Straßenwärter für die Nutzung von Motorkettensägen in Hubarbeitsbühnen qualifiziert.
 

Blauregen, Portugiesische Lorbeerkirsche und Indianischer Flieder sind die klangvollen Namen nur einiger der Gehölzarten, die in diesem Jahr die strenge Prüfung des Arbeitskreises Gehölzsichtung beim Bund deutscher Baumschulen (BdB) durchlaufen haben. In den regelmäßigen Sichtungen der Experten werden viele neue ...
 
Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen.

Unter dem Motto „Stadt.Plant.Grün“ lud der Bund deutscher Baumschulen (BdB) am 15. und 16. Oktober 2019 im Rahmen seiner EU-Kampagne „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ nach Berlin ein.
 
Mehr Bäume für den Klimaschutz pflanzen – warum nicht auch im eigenen Garten?

Deutschlandweit wird aktuell zu großen Baumpflanzaktionen aufgerufen. Was liegt da näher, als im eigenen Garten mit Bäumen dem Klimawandel zu trotzen?
 

Die Erhaltung und der Schutz von Straßenalleen stehen im Fokus eines Projektes, das der Landkreis Vorpommern-Greifswald gemeinsam mit dem Stettiner Bund der Grünen (Federacja Zielonych Gaja) umsetzt.
 
Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.

Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.
 
Der BdB fordert Klimabäume für die Stadt.

Im Hinblick auf den Zustand heimischer Baumarten in unseren Wäldern fordert der BdB, auch die Städte und die freie Natur in den Blick zu nehmen.
 
Um Alleen besser schützen zu können, erhebt die HNEE Daten zum Bestand aller Alleen im Bundesgebiet.

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) erfasst erstmals bundesweit Alleen und Baumreihen auf Basis von Geodaten.
 
Die Arbeit der Forstwirte in der Holzernte ist körperlich anstrengend und muss zwingend in Arbeitsschutzbekleidung ausgeführt werden – im Hochsommer kein Zuckerschlecken.

Im Wald wird im Augenblick ganzjährig im Holzeinschlag gearbeitet. Auch bei extremer Hitze. Was tun, um die aktuelle Hitzewelle erträglicher zu machen?
 
Die STIHL Vertriebszentrale in Dieburg beliefert den deutschen Markt und begeht im Jahr 2019 das 50-Jährige Firmenjubiläum. Gemessen am Umsatz ist die deutsche Vertriebsgesellschaft die größte in Europa.

Die STIHL Vertriebszentrale für Deutschland erweitert den Standort im hessischen Dieburg um ein neues Logistikgebäude und investiert mehr als 25 Mio. €.
 
Kühlfunktionskleidung ergänzt andere Maßnahmen zum Hitze- beziehungsweise Sonnenschutz wie zum Beispiel das Beschatten von Arbeitsplätzen im Außenbereich sinnvoll und effektiv.

Große Hitze belastet viele Menschen, die draußen arbeiten müssen. Kühlfunktionskleidung kann dabei helfen, trotzdem gesund zu bleiben.
 
Der weltbekannte Zaryadye Park unweit des Kreml mit einem Skywalk über die Moskwa

Vom 7. bis 10. Juni führte der EAC in Zusammenarbeit mit seinem Partnerverband NPSA Zdorovy Les seine 29. Mitgliederversammlung in Moskau durch.
 
Kärcher Akkusäge

Bisher in der Branche noch wenig beachtet, hat die Firma Kärcher schon 2016 die erste akkubetriebene Motorsäge auf den Markt gebracht. Zwischenzeitlich gibt es auch einen Freischneider und eine Heckenschere. Der passende große Akkurucksack macht durch seine lange Batterielaufzeit Akkuwechsel ...
 
Uwe Thomsen (r.) und Svenning Holst inmitten der konservierten Baum-Exponate des Pinneberger Baumpflegeunternehmens

Baumpfleger Uwe Thomsen betreibt seit vielen Jahren praktische Aufklärungsarbeit zugunsten eines wertschätzenden Umgangs mit Bäumen und ihren Wurzeln.
 
Dresdner Stadtbaumtage 2019:Detlef Thiel und Andreas Roloff (v. l.) eröffneten die 13. Dresdner StadtBaumtage am 14. März 2019 im Saal auf Schloss Burgk

Die Dresdner StadtBaumtage fanden in diesem Jahr am 14. und 15. März - nach fünf Jahren zum zweiten Mal - auf Schloss Burgk in Freital statt.
 
Der individuelle Baumaufstieg muss passen.

Der Fachverband geprüfter Baumpfleger (FgB) will seine Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit weiter intensivieren.
 
Projekt Grüne Lunge: Städtische Park- oder Waldflächen wie hier im Karlsruher Schlossgarten, sind für ein gutes Stadtklima wichtiger denn je.

Technikfolgenforscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickeln Strategien, um die Pflege und Bewirtschaftung städtischen Grüns besser an Klimaveränderungen anzupassen.
 
Manfred Forstreuter (l.) und Micheal Reiß (r.) erklären den Einsatz eines RESI-Bohrwiderstandmessgeräts zur Beurteilung der Standsicherheit einer Weide mit Holzfäule.

Über 400 Baumspezialisten tauschten sich im Rahmen des diesjährigen Bayerischen Baumforums am 14. März in Weihenstephan über den Umgang mit Stadtbäumen aus.
 
Bepflanzte Baumscheiben in Hamburg

Laut Berechnungen des Bunds Deutscher Baumschulen (BdB) e. V. fehlen in Deutschlands Städten rund 500.000 Stadtbäume. Das biologische Potenzial von Pflanzlöchern sei deshalb nicht zu unterschätzen.
 
In Städten wie Hamburg wird jede bauliche Aktivität, die in unmittelbarer Nähe von Baumwurzeln stattfindet, von Baumpflegern begleitet.

Die Interessensgemeinschaft Deutsche Baumpflege (IDB) stellte einen Antrag auf einen eigenen Leitfaden für baubegleitende Baumpflege an die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL).
 

Auch in diesem Jahr erwies sich das Erfurter Baumforum als Besuchermagnet und knackte mit 300 Teilnehmern und 23 Ausstellern sogar Rekorde.
 
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz startet dafür jetzt eine Online-Beteiligung für mehr Grün in der Großstadt

Berlin braucht ein neues Selbstverständnis, wie es sein wertvolles Stadtgrün erhalten kann – angesichts von Klimawandel, Artensterben, Urbanisierung und immer mehr Flächenversiegelung sogar dringender denn je. Dazu wurde die „Charta für das Berliner Stadtgrün“ erarbeitet. Ein Online-Beteiligungsverfahren läuft noch bis zum ...
 
Eiko Leitsch Baumpflege

Das Rhein-Main Baumforum feierte in diesem Jahr Jubiläum: Bereits zum zwanzigsten Mal trafen sich Fachleute und Interessierte zum Austausch in den Schwarzbachhallen in Kriftel. Mit über 350 Besuchern und 30 Ausstellern ist das Interesse an der Informationsveranstaltung nach wie vor ...
 
Auf der Messe der Deutschen Baumpflegetage präsentierten 140 Aussteller Innovationen in den Bereichen Baumpflege und Klettertechnik.

Vom 7. bis zum 9. Mai fanden die 27. Deutschen Baumpflegetage in der Messe Augsburg statt. Die erweiterte Fläche bot mehr Raum für praktische Vorführungen.
 
Abb. 1: Raupen des Eichenprozessionsspinners; charakteristisch für das Fraßbild des Eichenprozessionsspinners ist der Verbleib der Blattmittelrippe. In der Bildecke (oben links) ist ein Eigelege des Eichenprozessionsspinners zu erkennen.

Im Zuge des Klimawandels, tritt der Eichenprozessionsspinner verstärkt auf und ist in einigen Bundesländern zu einem Dauerproblem geworden. Auch für den Menschen geht vom EPS Gefahr aus.