ABO

Baum des Jahres

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat die Schirmherrschaft zum Baum des Jahres 2020 – der Robinie – übernommen. Naturschutz oder Erholung – Wald und Bäume leisten sehr viel für unsere Gesellschaft: Die Ausrufung des Baumes 2020 setzt ...
 
Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt – Erläuterungen von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) wurde zum Baum des Jahres 2020 ausgewählt.
 

Die vor über 300 Jahren in Mitteleuropa eingeführte Robinie ist der Baum des Jahres 2020 und für unsere heimische Flora eine Konkurrenz.
 
Die Flatterulme ist ein Frühblüher. Aufmerksame Beobachter können bereits im zeitigen Frühjahr ihre 1 bis 1,5 cm langen Blüten sehen.

Am 25. April findet der Tag des Baumes statt. Dem gekürten Baum des Jahres - der Flatterulme - gebührt an diesem Tag eine besondere Beachtung.
 
Flyer von ThüringenForst zur Flatter-Ulme, Baum des Jahres 2019

Mit der Flatter-Ulme (Ulmus laevis) wurde eine sehr selten vorkommende Baumart als „Baum des Jahres“ gekürt. Nun hat ThüringenForst einen Flyer mit Infos zur Flatter-Ulme herausgegeben.
 
Dr. Silvius Wodarz

Am 29. Dezember 2018 ist Dr. Silvius Wodarz im Alter von 88 Jahren in seiner Wahlheimat Marktredwitz in Oberfranken unerwartet verstorben.
 
Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019.

Im Jahr 2019 rückt die Baum des Jahres Stiftung eine Ulmenart ins Licht der Öffentlichkeit, die bisher wenig bekannt ist: Die Flatterulme.
 
Das Wasserschloss Dyck zu Jüchen (Rhein-Kreis Neuss)

Anlässlich des 30. Jubiläums gibt der Beitrag einen Überblick über Entstehung und Entwicklung der Aktion „Baum des Jahres“.
 
V. l.: Jan Turczynski, Annette Triebel, Matthias Wierlacher, Albert Hommel und Laura Hommel vor der Edelkastanie

Als die Edelkastanie zum „Baum des Jahres“ 2018 ausgerufen wurde, begab sich eine Jury auf die Suche nach der schönsten Edelkastanie Thüringens. Nun wurde der Sieger gekürt.
 
Baumkulturtage 2018:Spannende Betriebsbesichtigung der Schreinerei Brändlin, die sehr viel Walnuss verarbeitet.

Die zweiten BaumkulturtaWge fanden vom 31. Mai bis zum 3. Juni in Badenweiler statt. Und dieses Mal drehte sich alles um die Walnuss.
 
Insekten an Edelkasstanie: Esskastanienbohrer

Die Edelkastanie wird im Zuge eines klimatoleranten Waldumbaus als alternative Baumart angesehen. Welche Rolle spielen Insekten an unserem aktuellen Baum des Jahres?
 

Die Stiftung Baum des Jahres hat die Ess-Kastanie als Baum des Jahres 2018 ausgerufen. Damit wurde vom Kuratorium Baum des Jahres (KBJ) eine eher seltenere Waldbaumart gewählt. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) begrüßt die Wahl dieser Baumart.
 

Der Blick von Botanikern, Baumpflegern und Baumfreunden richtet sich 2018 auf eine in Deutschland eher seltene Baumart: Die Ess-Kastanie. Wo sie wächst überrascht Castanea sativa mit kulinarischer wie praktischer Vielseitigkeit – und nicht zuletzt mit ihrer reizvollen Blütenpracht. Bei der ...
 
Der Fachbeirat der Deutschen Baumpflegetage mit dem Veranstalter Prof. Dr. Dirk Dujesiefken (ganz rechts). Foto: Kottich

Die lange Tradition der Deutschen Baumpflegetage in Augsburg begann im Jahr 1993. Ein Vierteljahrhundert später hat sich die damals noch regionale Tagung zur bedeutendsten europäischen Fortbildung für die Baumpflege entwickelt.
 
Frankenwald muss Nutzwald bleiben!

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, anlässlich des Internationalen Tag des Baumes am 25. April diese großartigen Lebewesen einmal bewusst wahrzunehmen und einen Tag im Wald zu verbringen. Entdecken Sie die Vielfalt der Bäume eines ...
 
Der Wald der Zukunft ist vielfältig: 10 Baumarten auf kleinstem Raum (v.l.): Uwe Schölmerich

Im Arboretum Burgholz wachsen neben dem Baum des Jahres zahlreiche Alternativen für die Wälder der Zukunft
 

Für das Jahr 2017 ruft der Landesverband Thüringen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) alle Freunde des Waldes dazu auf, die schönste Fichte in Wald, Feld und Flur zu suchen.
 
Die Gemeine Fichte (Picea abies)

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Landesverband Brandenburg sucht die höchste Fichte Brandenburgs.
 
Ein charakteristisches Merkmal des Wacholders ist sein hoher Lichtbedarf

Der österreichische Umweltschutzvereine Kuratorium Wald hat den Gemeinen Wacholder als Baum des Jahres 2017 gewählt.
 
Baden-Württemberg hat eine neue Waldkönigin

Die Forststudentin Ramona Rauch aus Rosenfeld wurde zur 6. Waldkönigin von Baden-Württemberg gekrönt.
 
25. Deutsche Baumpflegetage 2017

Die Jubiläumsveranstaltung punktet mit mehr als 40 internationalen Fachvorträgen, Praxisvorführungen und 8 Themenausstellungen.
 
Rotfäule richtig bewerten

Experten entwickeln im Projekt „Lignoscan“ einen Prototyp zur objektiven Bewertung der Rotfäule in befallenem Fichtenstammholz.
 
Die Fichte: Eine Charakterbaum in Thüringen mit vielen Gesichtern

Staatssekretär Dr. Sühl zieht für Thüringens Hauptbaumart eine positive Bilanz. Die Fichte wird, trotz Klimawandel, auch in Zukunft die Mittelgebirgszüge im Freistaat prägen.
 
Informationen zum Waldgebiet des Jahres 2017 im Internet: www.waldgebiet-des-jahres.de. Quelle: BDF

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) verleiht den Titel „Waldgebiet des Jahres“ im Jahr 2017 an den Frankenwald.
 
Forum Weißtanne zum „Baum des Jahres 2017“

„Wir freuen uns über die Wahl der Fichte zum Baum des Jahres. Damit ist eine Versachlichung der umstrittenen Thematik über den standortsgerechten Umgang mit der Fichte möglich“, erklärt der Vorsitzende des Forums Weißtanne MdL Karl Rombach. „Es heißt nicht Tanne ...