Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Artenschutz

Die Niedersächsischen Landesforsten werden in den kommenden Tagen rund 700 Hektar gefährdete Eichenwälder mithilfe eines Hubschraubereinsatzes gegen gefräßige Raupen schützen. Der Nabu Niedersachsen kritisiert in seiner Pressemitteilung vom 25. April 2012 dieses Vorgehen. Der Deutsche Forstverein weist die Vorwürfe zurück. ...
 
Sachsenforst pflanzt 2012 über 8

Die Pflanzsaison in den sächsischen Wäldern läuft auf Hochtouren. Im gesamten Landeswald des Freistaates Sachsen werden in diesem Jahr über 8,5 Mio. junge Bäume gepflanzt. „Wir müssen unseren Wald an die sich ändernden Klima- und Umweltbedingungen anpassen. Unser Ziel ist ...
 

Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz sicherte den ehrenamtlichen Umweltverbänden NABU und BUND zu, ihre vorgelegten Vorschläge zur Stilllegung von Waldflächen zu prüfen. Eine einseitige Fokussierung auf große zusammenhängende Waldbereiche lehnt der Minister jedoch ab. Das Umweltministerium beabsichtigt, 25.000 Hektar Wald bis ...
 
NP Bayerischer Wald: Luchs vergiftet

Die am Dienstag, dem 13. März 2012 in einem Waldstück in der Nähe des Nationalpark tot aufgefundene besenderte Luchsin Tessa ist offenbar vergiftet worden. Das ergaben die inzwischen beendeten pathologischen Untersuchungen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin. Bei ...
 
PEFC unterstützt Auswilderung von Waldohreulen

Zwei Waldohreulen wurden zum Frühlingsbeginn am 21. März erfolgreich in den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten ausgewildert. Diana Erdmann von der Wildtierhilfe Lüneburger Heide und Prof. Dr. Hans Köpp, stellvertretender Vorsitzender von PEFC Deutschland, entließen die beiden jungen Waldohreulen im Forstamt ...
 
Die Broschüre Unser Wald des Bundesministerin für Ernährung

Etwa ein Drittel der Fläche Deutschlands ist von Wäldern bedeckt. Obwohl in Deutschland die Waldfläche in den letzten Jahren um rund 10 Prozent zugenommen hat, steht es auf globaler Ebene nicht gut um den Wald. Weltweit werden jedes Jahr 13 ...
 

Im Spessart gibt es Streit. Greenpeace fordert einen Einschlagstopp in alten Laubwäldern. Ein Verzicht auf die nachhaltige Nutzung dieser Wälder sei absurd, sagen die Betriebe der Säge- und Holzindustrie in der Region. Die Naturschützer wiederum sehen darin rein wirtschaftliche Interessen. ...
 

Im Rahmen ihrer Kampagne „Stoppt die Säge – Schützt unsere alten Buchenwälder!“ betreibt Greenpeace seit dem 2. Februar ein „Waldcamp“ im bayerischen Spessart. Dort werden alte Buchen vermessen, dokumentiert und kartiert. Im Blog: „Im Waldcamp“ wird darüber aktuell berichtet. Dabei seien ...
 
Debatte zum Für und Wider eines Nationalparks nicht mehr zeitgemäß

In Rheinland-Pfalz leistet man sich eine Debatte, die nach Ansicht des Bundesverbands Säge- und Holzindustrie Deutschland e.V. (BSHD) nicht mehr zeitgemäß ist: Die Frage nach dem Für und Wider eines Nationalparks. Naturschützer und Politiker wollen in diesem Zusammenhang große Waldflächen ...
 
Festakt zur Gründung der Anstalt öffentlichen Rechts „ThüringenForst“

Pünktlich zu ihrem 20. Jubiläum beschreitet die Thüringer Landesforstverwaltung neue Wege und firmiert seit 1. Januar 2012 als juristisch eigenständige Anstalt öffentlichen Rechts (AöR). Anlässlich der Gründungsfeier in der Thüringer Staatskanzlei am 14.2.2012 erklärte Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht: „Die neue Anstalt ...
 

Im Gespräch mit dem Chef der Hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, hat der Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbandes, Michael Freiherr von der Tann, auf die zunehmenden Belastungen der Forst- und Holzwirtschaft durch einseitige Auslegung internationaler Umweltrichtlinien hingewiesen. „Wenn die Vereinten Nationen Regeln ...
 
Brandenburg und WWF vereinbaren Zusammenarbeit beim Wolfsschutz

Brandenburgs Umweltministerium und der World Wide Fund for Nature (WWF) wollen künftig im Wolfsschutz und Wolfsmanagement noch enger zusammen arbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten Umweltministerin Anita Tack (Linke) und Volker Homes (WWF) am 25.11.2011 in Potsdam. Etwa 150 Jahre nachdem ...
 
Brandenburgs Forstleute Schirmherr für das Insekt des Jahres 2012

Das Kuratorium Insekt des Jahres hat am 3. November im Berliner Naturkundemuseum seine Wahl für das Jahr 2012 bekannt gegeben. Der Hirschkäfer, der bis zu neun Zentimeter groß werden kann und damit der größte Käfer Mitteleuropas ist, ist Insekt des ...
 

Über das Ergebnis des Vertiefungsgutachtens von Unternehmensberater Berger zum geplanten Nationalparks im Teutoburger Wald zeigt sich der Bundesverband Säge- und Holzindustrie Deutschland e.V. (BSHD) wenig überrascht: „Das war zu erwarten, wes Brot ich ess, des Lied ich sing“, kommentiert BSHD-Vizepräsident ...
 
Sachsen: Bestand der Weißtannen wächst stetig

Sachsens Forstminister Frank Kupfer hat am 5. Oktober symbolisch den 1.000. Hektar Weißtannenpflanzung für den Forstbezirk Eibenstock des Staatsbetriebes Sachsenforst (Erzgebirgskreis) angelegt. „Damit setzen wir das umfangreiche Artenschutzprogramm für die vom Aussterben bedrohte Weißtanne fort“, sagte der Minister. „Den dramatischen ...
 
Rheinland-Pfalz: Fahrplan zum Nationalpark vorgestellt

Beim 1. Trierer Waldforum aus Anlass des Internationalen Jahres der Wälder (30.9.2011 bis 1.10.2011) hat Forstministerin Ulrike Höfken die große Bedeutung des Waldes für Rheinland-Pfalz hervorgehoben. Waldschutz und Waldnutzung seien wichtige und gut miteinander vereinbare forstpolitische Ziele der Landesregierung. „Nur ein ...
 
Schleswig-Holsteinische Landesforsten übernehmen Kreisforsten

Am 1. Oktober 2011 übernahmen die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (AöR) den gesamten Forstbetrieb mit den Mitarbeitern des Kreises Rendsburg-Eckernförde, dazu gehört auch das Inventar. Das Gebiet umfasst rund 760 Hektar Wald. Davon entfallen 420 Hektar auf den Standort Brekendorf/Ascheffel, 317 Hektar auf ...
 
DJV fordert naturverträgliche Windenergienutzung im Wald

Das Bundesumweltministerium hat gemeinsam mit dem Deutschen Naturschutzring in Berlin eine Fachtagung zum Thema: „Windenergie im Wald“ durchgeführt. Ziel der Veranstaltung war es, Wege für einen naturverträglichen Ausbau der Windenergie im Wald aufzuzeigen. So sollen in Zukunft auch Standorte in ...
 
Auerwild in Thüringen

Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz hat am 12. September im Bereich des Forstamts Gehren sechs junge, auswilderungsfähige Auerhühner in die Freiheit entlassen. Die Auswilderung ist Teil der Aktivitäten, mit denen die Forstverwaltung die Auerwildbestände im Freistaat dauerhaft erhalten will. „Das Auerhuhn steht wie ...
 

Der „Internationale Tag der Tropenwälder“ am 14. September lenkt den Blick auf den globalen Waldverlust, der vor allem in den Tropen Ausmaße angenommen hat. Deutschland gilt als vorbildlich, was de Umgang mit Wäldern angeht. Dennoch fühlen sich auch hierzulande Mensche ...
 
Mehr Lebensraum für Schwarzstörche in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein haben in diesem Jahr sieben Schwarzstorch-Paare ein Revier besetzt (2010 ebenfalls 7 Reviere) und von diesen haben mindestens vier Paare erfolgreich 15 Jungstörche erbrütet. Dennoch stagniert im Gegensatz zur positiven Brutbestandsentwicklung in Deutschland die Bestandsentwicklung im nördlichsten Bundesland bzw. zeigte ...
 
Ausbau der Windkraft in rheinland-pfälzischen Wäldern

Die Landesregierung will den Bau von Windkraftanlagen in rheinland-pfälzischen Wäldern voran treiben. Dies kündigten Forstministerin Ulrike Höfken und Energieministerin Eveline Lemke am 2. September im Forstamt Kastellaun an. „Die windstärksten Standorte befinden sich in den bewaldeten Höhenlagen unseres Landes, diese Chance wollen ...
 
Hessen-Forst modernisierten Vogelschutzwarte

Umweltministerin Lucia Puttrich hat gemeinsam mit den Projektpartnern aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz die Staatliche Vogelschutzwarte am 31. August wieder eröffnet. Eineinhalb Jahre hat die Modernisierung der Einrichtung gedauert. „Die Summe von 1,3 Millionen Euro, die der Landesbetrieb Hessen-Forst hier ...
 
Biber: Landwirtschaft und Artenschutz vereinen

Langsam erobert der Biber einige seiner früheren Lebensräume in Deutschland zurück. Doch seine Rückkehr verläuft nicht immer reibungslos: Oft gibt es Konflikte, wenn Biberdämme Agrarflächen unter Wasser setzen. Selbst für den Naturschutz können Probleme entstehen: Mitunter überschwemmt der Biber Flächen, ...
 
Kampf gegen illegalen Holzeinschlag

Im Kampf gegen den weltweiten Handel mit illegal eingeschlagenem Holz wird zukünftig der genetische Fingerabdruck zur Erkennung der Herkunft des Holzes eine immer wichtigere Rolle spielen. Über neue Verfahren zur Holz-Analyse und die internationalen Anstrengungen zum Schutz der Wälder informierte ...