ABO

Artenkunde

Das Institut für Wildtiergenetik der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung hat drei genetische Wolfsnachweise in Rheinland-Pfalz bestätigt: Anfang Oktober 2019 hat ein Wolf bei Altenkirchen und in Rheinbrohl (Landkreis Neuwied) Schafe gerissen. Zudem wurde DNA aus Wolfskot, der in der Nähe ...
 
Ein Biodiversitätsstudie unter der Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TUM hat zwischen 2008 und 2017 den Insektenrückgang untersucht.

Im Rahmen einer Biodiversitätsstudie hat ein Forschungsteam unter der Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Technischen Universität München (TUM) zwischen 2008 und 2017 eine Vielzahl von Insektengruppen in Brandenburg, Thüringen und Baden-Württemberg erfasst. Die Auswertung der Studienergebnisse wurde nun in ...
 

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im vergangenen Jagdjahr (1.4.2018 bis 31.3.2019) insgesamt 156.164 Stück Schalenwild erlegt. Das sind etwa 3.300 Stücken weniger als im Vorjahreszeitraum.
 
Die Initiatoren Prof. Doris Krabel (TU Dresden) und Prof. Ralf Kätzel (LFE Eberswalde, HU Berlin) sind Sprecher der Expertengruppe Gehölzphysiologie.

Im Rahmen der 6. Sektionstagung Forstgenetik/Forstpflanzenzüchtung im DVFFA in Dresden (16.9.2019) schlossen sich mehr als 30 Veranstaltungsteilnehmer zu einer Expertengruppe „Gehölzphysiologie“ zusammen.
 
Forstministerin Michaela Kaniber bei der Pflanzaktion im neuen Versuchspflanzgarten, dem Arboretum, im Stadtwald von Kulmbach.

Im Rahmen der Initiative Zukunftswald entsteht in Oberfranken das erste Klima-Arboretum in Bayern. Die zahlreichen klimastabilen Bäume sollen Aufschluss darüber geben, ob diese Arten in der Region angebaut werden können. Forstministerin Michaela Kaniber pflanzte dazu am 4. Oktober im Stadtwald ...
 
Entnahme von Proben heimischer Baumflechten

Rentierflechte, Landkartenflechte, Elchgeweihflechte oder Lungenflechte: Flechten eignen sich besonders gut als Bioindikatoren und reagieren äußerst sensibel auf Umwelteinflüsse. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rund um Flechtenforscher Roman Türk haben im Auftrag des Umweltbundesamtes das Flechtenvorkommen am Forschungsstandort Zöbelboden, der vom Umweltbundesamt und ...
 

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es drei neue Wolfsrudel: Das Wolfsmonitoring des Landes hat für drei bekannte Wolfsvorkommen im Müritz-Nationalpark, Torgelow und Jasnitz erstmals Welpen bestätigt.
 

Mitglieder des Forstvereins Nordrhein-Westfalen besichtigten Versuchsflächen in Wäldern des Landesverbandes Lippe
 
Das Fledermaus-Projekt im Wermsdorfer Wald ist eine Zusammenarbeit zwischen Sachsenforst, dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG)

Zum ersten Mal ist in Westsachsen im Wermsdorfer Wald östlich von Leipzig eine Wochenstube der stark gefährdeten Bechsteinfledermaus nachgewiesen worden.
 
Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.

Der Götterbaum (Ailanthus altissima) wurde als erstes Gehölz in die Liste invasiver Arten mit unionsweiter Bedeutung aufgenommen.
 
Der Güteausschuss der DKV kann bei Waldbaumarten, die ihm genetisch besonders wertvoll erscheinenden Erntebestände als Sonderherkunft ausscheiden.

Im Juli war eine Kommission der Gütegemeinschaft für forstliches Vermehrungsgut e. V. in Niedersachsens Wäldern unterwegs, auf der Suche nach den besten Saatguterntebeständen.
 
Die Weißtanne, Protagonist der Baumkulturtage in Badenweiler

Bei den mittlerweile dritten Baumkulturtagen, die vom 20. bis 23. Juni in Badenweiler stattfanden, drehte sich alles um die Weißtanne.
 
LVB-Vorsitzender Dr. Norbert Schäffer (l.) und der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Staatsforsten Martin Neumeyer stellen die Broschüre „Großvogelhorste” im Nürnberger Reichswald vor.

Eine neue Broschüre von LBV und BaySF zeigt, wie man den im Wald brütenden Großvogelarten auf die Spur kommt und wie auch Waldbesucher beim Großvogelschutz helfen können.
 

Pflanzen sollte und darf man nicht einfach so aus dem Ausland mit nach Hause bringen. Es besteht die große Gefahr, sich damit Schädlinge und Krankheiten in den heimischen Garten zu holen. Es gibt gesetzliche Ein- und Ausfuhrbestimmungen.
 
Seit Mitte Mai ist u. a. in den ausgedehnten Buchenwäldern des Forstamtes Sondershausen ein erschreckendes Phänomen festzustellen

Fehlende Niederschläge in den vergangenen eineinhalb Jahren setzen nicht nur den Nadelhölzern, sondern auch dem Laubholz in Thüringen zu. Jüngstes Opfer der anhaltenden Trockenheit: Die Buche.
 
Der Staatsbetrieb Sachsenforst und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen haben am 28. Juni 2019 eine Kooperationsvereinbarung über das „Artenschutzprojekt Wildkatze“ unterzeichnet.

Der Staatsbetrieb Sachsenforst und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Sachsen haben am 28. Juni 2019 eine Kooperationsvereinbarung über das „Artenschutzprojekt Wildkatze“ unterzeichnet.
 

Der von der Bundesregierung formulierte Gesetzesentwurf zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes hat heute (28.6.2019) den Bundesrat passiert. Die Änderung soll das Töten von Wölfen, die gut geschützte Nutztiere wiederholt reißen, erleichtern und rechtssicher machen. Dieser Vorstoß ist bei den Bundesländern mehrheitlich ...
 
Weißtanne (Abies alba) in einem Bergwald im Emmental

Ein internationales Forscherteam hat unter Mitwirkung der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) nun das umfangreiche Erbgut einer Zürcher Weißtanne entschlüsselt.
 

Verbände im Aktionsbündnis Forum Natur haben mit der Initiative „Wolf bleibt Wolf“ einen Handlungsvorschlag für ein praxisorientiertes Wolfsmanagement in der Kulturlandschaft Deutschlands vorgelegt
 
In Mecklenburg-Vorpommern soll es bis Ende des Jahres 2019 eine Biber-Verordnung geben.

In Mecklenburg-Vorpommern soll es bis Ende des Jahres 2019 eine Biber-Verordnung geben. Das kündigte der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus am 23. Mai im Landtag im Schweriner Schloss an.
 

Im Schwarzen Rabener Wald bei Lippstadt wurden am 23. Mai die Samen vom Baum des Jahres 2019, der Flatterulme, mittels Hubsteiger beerntet und damit für die Zukunft gesichert. Bei den Flatterulmen handelt es sich um herausragendes Vorkommen in Westfalen, welches ...
 

Die Bundesregierung hat am 22. Mai im Kabinett einen Gesetzentwurf zum Thema Wolf ins parlamentarische Verfahren gebracht. Dieser Gesetzentwurf soll rechtliche Klarheit bringen. Daran hat die Umweltministerin des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Claudia Dalbert erhebliche Zweifel: „Der Gesetzentwurf der Bundesregierung ...
 
Projekt „GrowBot“: Roboter sollen lernen, so sicher wie Efeu zu klettern.

Hauptziel des Projekts „GrowBot“ ist die Entwicklung von Robotern, die wie Pflanzen klettern und sich an ihre Umgebung anpassen.
 

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat mit Beschluss vom 22.2.2019 die Beschwerde des Vereins „Freundeskreis freilebender Wölfe“ gegen die gerichtliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Oldenburg zurückgewiesen.
 
Dr. Silvius Wodarz

Am 29. Dezember 2018 ist Dr. Silvius Wodarz im Alter von 88 Jahren in seiner Wahlheimat Marktredwitz in Oberfranken unerwartet verstorben.