ABO

Altholz

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Polen wegen des verstärkten Holzeinschlags im Bialowieza-Wald, einem geschützten Natura-2000-Gebiet, vor dem Gerichtshof der Europäischen Union zu verklagen. Da der Holzeinschlag in großem Umfang begonnen hat, beantragt die Kommission beim Gerichtshof zudem einstweilige Anordnungen, um ...
 
Naturschutzförderung

Die Förderung von Naturschutzleistungen im Wald konnte sich bisher in weiten Teilen Deutschlands noch nicht fest etablieren. Im vorliegenden Beitrag werden Hemmnisse der Umsetzung der Naturschutzförderung im Rahmen der ländlichen Entwicklungspolitik skizziert. Im Anschluss wird ein alternativer Honorierungsansatz vorgestellt. Kernelemente ...
 
Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie in Berlin angekommen

Mit über 100 Gästen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft startete der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) am 31.5.2017 offiziell seine Tätigkeit in Berlin unter neuer Verbandsleitung. Die bisherige Führungsmannschaft des VHI, bestehend aus dem Geschäftsführer Dr. Peter Sauerwein und dem ...
 
Bauen und Wohnen mit Holz gemeinsam voranbringen

Zu einem Gedankenaustausch über aktuelle forstpolitische und holzwirtschaftliche Themen lud Cajus Caesar, Mitglied des Bundestages, Anemon Strohmeyer, designierte Geschäftsführerin (ab 1. Juni) des Verbands der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI), sowie Dr. Peter Sauerwein, Geschäftsführer des VHI, zum Gespräch in den Deutschen ...
 
Innovationsworkshop Holzwerkstoffe

„Die Zukunft beginnt hier“ lautet das Versprechen der Messe interzum für Zulieferer der Möbelindustrie und des Innenausbaus. Das erste Highlight dieser Zukunftsschau setzte bereits am 15. Mai, am Vortag der Messeeröffnung, der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI).
 
Für den Wald von Morgen müssen wir bereits heute aktiv werden

Der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates e.V. (DFWR), Georg Schirmbeck, war auf Tour für den deutschen Wald im Rahmen des Internationalen Tag des Waldes.
 
Das Juwel im Schweizer Wald

Dem Internationalen Tag des Waldes am 21. März widmet sich der Verband WaldSchweiz.
 
Furniertrend 2017

Klassische Optiken liegen auch für edle Holzoberflächen im Trend. Weil aber altes Holz oft aufwändig zu verarbeiten ist und noch dazu nicht immer günstig, wird das Beste des Baumes heute zunehmend „auf alt getrimmt“.
 
Schweiz könnte aus gebrauchtem Holz mehr Energie gewinnen

Die Schweiz schöpft eine bedeutsame Quelle sauberer Energie nicht vollständig aus: Mit 173.000 t gebrauchten Holzes könnte heute wertvolle Wärme- und Stromenergie gewonnen werden, zusätzlich zu den bereits heute verwendeten 644.000 t Altholz.
 
Schweiz: Baubeginn für das zweite Basler Holzkraftwerk

Mit dem Bau eines zweiten Holzkraftwerkes (HKW II) will das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB den Anteil der erneuerbaren Energie in der Fernwärmeproduktion weiter steigern und damit jährlich rund 19.000 t CO2 einsparen.
 
Österreichische Bundesforste: Größter Windpark Steiermarks nimmt Betrieb auf

Der erste Windpark der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) geht dieser Tage auf der Pretul in der Steiermark in den Vollbetrieb. Mit 14 Windenergieanlagen und einer jährlich erzeugten Strommenge von rund 84 GWh ist er der bisher leistungsstärkste Windpark der Steiermark.
 
Parketttrends 2017: Authentische Echtholzböden

Auf den großen Baumessen zu Jahresbeginn konnte eindrucksvoll erlebt werden, welch breitgefächertes Angebot die deutschen Parketthersteller ihren Kunden 2017 anbieten. Dabei ist der Wille unverkennbar, abseits der seriellen Massenproduktion individuelle und exklusive Böden zu offerieren, bei denen der ursprüngliche Charakter ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 5, 135-151 (2016) Autor(en): SCHMIDT M, MEYER P, MÖLDER A, HONDONG H Kurzfassung: Der heute in Deutschland flächendeckend vorkommende Schwarzspecht (Dryocopus martius) war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in Nordwestdeutschland (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Schleswig-Holstein) selten ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 5, 135-151 (2016) Autor(en): SCHMIDT M, MEYER P, MÖLDER A, HONDONG H Kurzfassung: Der heute in Deutschland flächendeckend vorkommende Schwarzspecht (Dryocopus martius) war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in Nordwestdeutschland (Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Schleswig-Holstein) selten ...
 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 23. November 2016 formulierte der Dachverband der deutschen Holzwirtschaft seine Positionen zu den Themen Holzenergie und Kaskadennutzung. Mit Blick auf den Klimaschutzplan 2050 fordert der Deutsche Holzwirtschaftsrat (DHWR) von der Politik die Energieeinsparverordnung zu einer ...
 
Windpark Pretul ? Blick vom Grazer Stuhleck Richtung Amundsenhöhe. Foto: Grant Thomson

Seit knapp einem Jahr läuft die Errichtung des neuen Windparks Pretul der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) in der Steiermark auf Hochtouren. Mitte September 2016 gingen die ersten beiden von 14 Windrädern erfolgreich ans Netz.
 

Anlässlich der Bundes-Delegiertenversammlung in Köln (10.9.2016) spricht sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) gegen großflächigen Nutzungsverzicht in den Wäldern aus. Die SDW fordert Nutzung und Schutz der Artenvielfalt auf denselben Flächen.
 

In den kommenden Monaten wird eine Kommission die Handelsgebräuche in der Holzwirtschaft, die sogenannten Tegernseer Gebräuche, überarbeiten. Die letzte Fassung der Gebräuche stammt aus dem Jahr 1985.
 

Zur anstehenden parlamentarischen Debatte zur EEG-Novelle 2016 fordern der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter (BAV), der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) und der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) eine Übergangsregelung für die 80 Altholzanlagen. Die Verbände kritisieren die fehlende Regelung ...
 

Die Verordnung über Anforderungen an die Verwertung und Beseitigung von Altholz (Altholzverordnung – AltholzV) aus dem Jahr 2002 ist von der Dynamik der Märkte und technischen Weiterentwicklungen längst überholt worden und enthält erhebliche Regelungslücken.
 

Im Rahmen seines Parlamentarischen Abends am 11.5.2016 in der Landesvertretung Saarland in Berlin appellierte der Bundesverband BioEnergie (BBE) an die Politik, dringend notwendige Korrekturen für die Bioenergie in der EEG-Novelle 2016 vorzunehmen.
 
Bei der Holzverwendung werden energieintensive Baustoffe ersetzt

Am Beispiel einer vierstöckigen Rohbaukonstruktion wird in Zahlen deutlich, wie das Bauen mit Holz das Klima schützt: Ist die Konstruktion aus Holz, müssen 1.100 Giga-Joule Primärenergie für den Bau aufgewendet werden. Die gleiche Konstruktion aus Beton benötigt hingegen mehr als ...
 

Der Fachverband Holzenergie im BBE kritisiert den Ausschluss von bestehenden Altholzkraftwerken im aktuellen EEG-Referentenentwurf scharf
 

Vor dem Hintergrund des Klimawandels gilt die Kaskadennutzung – das Mehrfachverwerten– von Holz als unumstritten. Um die Einhaltung der strengen gesetzlichen Auflagen zum Altholzeinsatz zu garantieren, muss von allen Beteiligten ein entsprechend großer Aufwand betrieben werden. Weil für die Schnittstelle ...
 
Bayern: Forst- und Holzwirtschaft sind ein Schlüssel für den Klimaschutz

Dass Bäume Kohlendioxid nutzen, um zu wachsen ist bekannt. Durch die Speicherung des umweltschädlichen Treibhausgases verhindern sie so eine weitere Klimaerwärmung. Dass der Klimaschutzeffekt vor allem durch die Nutzung des heimischen Holzes an Bedeutung gewinnt und einen deutlich stärkeren Effekt ...