ABO

Revierförster

Ein außergewöhnlicher Pilz-Fund im Forstamt Herborn zeigt Artenvielfalt im Wald. Den wenigsten Waldbesuchern wäre er aufgefallen, der kleine orangefarbene Pilz im Wald zwischen Dillenburg und Donsbach. Doch was da bescheiden am Boden eines Laubholzbestandes vor sich hinwächst, ist unter Experten ...
 
Wenn Bäume aus dem Wald gehoben werden

Mit einer ungewöhnlichen Methode erntet das niedersächsische Forstamt Neuenburg jetzt starke Nadelbäume. Um den darunter stehenden Baumnachwuchs nicht zu beschädigen, werden die Bäume bei der Fällung von einem Bagger gehalten und dann herausgehoben. Die Arbeiten haben Anfang Juli begonnen und ...
 
PEFC Deutschland: Rückblick auf das erste „Forum Zertifizierung“

Zum erstmals von PEFC Deutschland veranstalteten „Forum Zertifizierung“ versammelten sich über 100 Teilnehmer auf der Wartburg in Eisenach, um über das Thema „Bewertung von Bewirtschaftungsvorgaben – Ansätze und Fallbeispiele“ zu diskutieren.
 
Stadtwald Rosbach erhält PEFC-Zertifikat

Der Stadtwald Rosbach hat das PEFC-Zertifikat erhalten und ist damit von der Waldzertifizierung des FSC (Forest Stewardship Council) zu der des PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) gewechselt.
 

Ende März wurde anlässlich der Schulung von forstwirtschaftlichen Beratern eine Vereinbarung zwischen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und dem Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) zur Unterstützung eines Forschungsvorhaben „Erfolgskontrolle der Moorrenaturierungsmaßnahmen und Ableitung zukünftiger Managementmaßnahmen im Landeswald“ unterschrieben.
 

Der 2.000 ha große Grabower Stadtwald wird auf Wunsch der Grabower Stadtvertreter ab sofort von der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern bewirtschaftet. Sie übernimmt die jährliche Planung der forstbetrieblichen Arbeiten sowie deren Umsetzung und Kontrolle. Die Holzvermarktung erfolgt weiterhin eigenständig durch die Stadt ...
 
Forstleute und Waldbesitz für den Wald von Morgen

Zum Tag des Waldes am 21. März haben Vertreter von Wald und Holz NRW, dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) sowie dem Waldbauernverband NRW gemeinsam Fichten, Rotbuchen, Eichen und Douglasien in einen Buchen-Kiefer-Mischbestand gepflanzt.
 

Der Stadtwald Rosbach hat das PEFC-Zertifikat erhalten und ist damit von der Waldzertifizierung des FSC (Forest Stewardship Council) zu der des PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) gewechselt.
 
Uni Rostock schließt Wildschwein-Projekt mit Erfolg ab

Die Universität Rostock hat gemeinsam mit der Rostocker Stadtverwaltung ein wissenschaftlich basiertes Abwehrprogramm und somit ein Forschungs-Projekt um das Wildschweinproblem entwickelt und dies seit 2012 erfolgreich umgesetzt. Das Wildschweinprojekt, das von der Hansestadt Rostock und dem Schweriner Landwirtschaftsministerium über die ...
 
Aus 800 km Höhe fotografiert: Die Forstexperten ergänzen die neueste Generation von Satellitenbildern mit wichtigen Details zur Lage

Thüringer Forstexperten entwickeln satellitengestütztes Verfahren, um Sturmflächen ab der Größe eines Handballfeldes zügig zu entdecken und zu erkunden.
 
Oberforstmeister a. D. Walter Schwanecke verstorben

Am 4. Dezember 2016 verstarb nach längerer Krankheit Oberforstmeister a. D. Walter Schwanecke im Alter von 93 Jahren in Weimar. Sein Name ist untrennbar mit der ostdeutschen Standorterkundung verbunden. Walter Schwanecke entstammte einer Akademikerfamilie. Nach Abschluss der Lehre als Flugzeugbauer ...
 

Wie der Staatsbetrieb Sachsenforst informiert, können noch bis zum 31. März 2017 Förderanträge für Maßnahmen im Wald gestellt werden.
 
Die Geschäftsführung des Spielzeugunternehmens Gollnest & Kiesel freut sich über die erfolgreiche diesjährige Winter-Pflanzung (v.l.): Fritz-Rüdiger Kiesel

Kinder der Arnesboken Schule haben am 1. Dezember die ersten der 25.000 Stecklinge gepflanzt, die ein neues Waldgebiet im Osten Schleswig-Holsteins in der Försterei Ahrensbök begründen. 25.000 Bäume – einen für jedes neugeborene Kind in Schleswig-Holstein 2016.
 
Tag der Waldbewirtschaftung

Im Schatten des Riesenschwenkers im Schürer Forst war am 6. November richtig was los. Der zweite „Tag der Waldbewirtschaftung“ lockte 6 000 Neugierige an, deutlich mehr als bei der Premiere zwei Jahre zuvor. Der Landesbetrieb Saarforst und die Arbeitsgemeinschaft forstlicher ...
 
?Motivierte Mitarbeiter

Auf Einladung der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) besuchte Forstminister Christian Meyer am 8. November die Revierförsterei Erdmannshausen des Forstamtes Nienburg, um sich über aktuelle Themen der Forst- und Holzwirtschaft zu informieren.
 
Referenten und Veranstalter des Arnsberger Waldforums 2016. Foto: Wald und Holz NRW

Das 8. Arnsberger Waldforum am 3./4. November stellte die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit für die regionale und globale Nachhaltigkeit heraus.
 
In Sachsen beginnt die Wertholzernte

In den Wäldern des Freistaates Sachsen beginnt mit dem herbstlichen Laubfall die Suche nach den wertvollsten Hölzern. Traditionsgemäß kommen diese im Januar 2017 bei der 18. Säge- und Wertholzsubmission des Staatsbetriebes Sachsenforst unter den Hammer.
 

Im Landkreis Elbe-Elster wurden auf rund 2.800 ha Waldfläche die Larven der Kiefernbuschhornblattwespe mit Insektiziden behandelt. Für den Erhalt der Waldbestände waren diese Maßnahmen unumgänglich. Aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass die Larven auf den behandelten Flächen nicht mehr aktiv sind ...
 
Bayern: „Grünes Klassenzimmer“ eröffnet

Für die Breitenbrunner Schüler heißt es ab sofort: Auf in den neuen Schulwald. Mit einem abwechslungsreichen Programm haben der Forstbetrieb Kelheim und die Grundschule Breitenbrunn das „grüne Klassenzimmer“ offiziell in Betrieb genommen.
 
HessenForst stellt Nachhaltigkeitsbericht 2015 vor

Seit 15 Jahren bewirtschaftet der Landesbetrieb HessenForst den rund 340.000 ha großen hessischen Staatswald. Jetzt wurde für das Jahr 2015 Bilanz gezogen. Umwelt-Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser und Landesbetriebsleiter Michael Gerst stellten am 21. Juli Schwerpunkte sowie Ergebnisse des vergangenen Jahres ...
 
Privatwaldförderung Thüringen feiert ihr 10-jähriges Bestehen

Der Kleinprivatwald im Freistaat ist seit geraumer Zeit ein Aufgabenschwerpunkt der thüringischen Forstpolitik. Fehlende Nachweise des Erbgangs über Generationen, handtuchgroße Kleinstparzellen, fehlende Grenzmarkierungen vor Ort oder neue Waldeigentümer aus dem urbanen Umfeld erschweren seine Betreuung. Und sie gefährden das Klima- ...
 

Der NABU Baden-Württemberg hat der Gemeinde Wimsheim im Enzkreis das Prädikat „NABU-Naturwaldgemeinde“ verliehen.
 
Sachsenforst und der Sächsische Bergsteigerbund intensivieren die Zusammenarbeit

Sachsenforst und der Sächsische Bergsteigerbund (SBB) haben am 15. Juni 2016 im Rahmen einer Feierstunde im Vereinszentrum des SBB über 40 Freiwillige als Gipfelbetreuer berufen.
 
Niedersächsische Landesforsten: Neuer Themenpfad „Spur der Steine“

Aus einer langjährigen Steinwüste und Kraterlandschaft ist ein landesweit bedeutendes Naturschutz-Kleinod geworden. Der Wolfshäger Diabas-Steinbruch im Niedersächsischen Forstamt Seesen beheimatet heute seltene oder vom Aussterben bedrohte Tier-und Pflanzenarten. Ein neu beschilderter Themenpfad mit zwölf Informationstafeln rund um den ehemaligen Steinbruch ...
 
Mutmaßlicher Wolf bei Marburg tot aufgefunden

Am 6. Mai entdeckte ein Fahrradfahrer neben der L 3088 bei Marburg Lahnberge ein totes Tier, das er für einen Wolf hielt (siehe Bild). Ein herbeigerufener Revierförster stellte den Kadaver sicher, er soll jetzt genauer untersucht werden. Vermutlich ist das ...