ABO

Naturschutzgebiet

Das Niedersächsische Forstamt Lauterberg pflegt im Südharz das Naturschutzgebiet am Sachsenstein und entfernt Gehölze im Steinbruch. Bäume und Sträucher sollen zugunsten von Wiesengräsern und Blütenpflanzen zurückgedrängt werden.
 

Die Unstatistik des Monats August ist die Meldung zur stark abnehmenden Zahl von Insekten in Deutschland.
 
Gemeinsam für Umwelt- und Naturschutz

Der Landesverband Lippe und die Biologische Station Lippe intensivieren ihre Zusammenarbeit – als größter Waldbesitzer und Besitzer von umfangreichen landwirtschaftlichen Flächen in Lippe zählt der Landesverband Lippe den Natur- und Umweltschutz zu seinen Aufgaben. Die Biologische Station Lippe ist deshalb ...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Kormoranbestände steigen weiter an

Im Jahr 2016 wurden in Mecklenburg-Vorpommern 15.473 Brutpaare des Kormorans in insgesamt 19 Kolonien gezählt. Der Brutbestand ist somit gegenüber dem Vorjahr um etwa 8,5 % angewachsen und lag damit etwas über dem bisherigen Maximum des Jahres 2008.
 
Umfrage zu forstlichem Vermehrungsgut

Jährlich werden rund 900 Mio. Bäume der Hauptbaumarten in Mitteleuropa gepflanzt. Dabei ist das Wissen über den geografischen und genetischen Ursprung des forstlichen Vermehrungsguts essentiell, um eine nachhaltige Vitalität und Stabilität der Waldökosysteme zu garantieren. Eine Umfrage soll einen Überblick ...
 
Nutria erobert Deutschland

Seit den 1920er gibt es Vorkommen der aus Südamerika stammenden Nutria in Deutschland, doch in jüngster Vergangenheit hat sich das Nagetier stark ausgebreitet: Von 2006 bis 2015 hat sich das Vorkommen bundesweit verdoppelt.
 

Der Frankenwald wird auf Wunsch aus der Region in die laufende Suche nach einem dritten Nationalpark in Bayern einbezogen.
 

Am 15. Mai hatte die AGDW – Die Waldeigentümer Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden zu einer hochkarätigen Veranstaltung zum Thema „Zukunftsfähiger Waldschutz – Strategien zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Forst“ eingeladen.
 
Jäger bestätigen Bestandsrückgang der Vogelarten in der Agrarlandschaft

Die Zahl der Brutvögel in der Agrarlandschaft hat in den vergangenen Jahren europaweit abgenommen. In ihrer Antwort (18/12195) auf eine kleine Anfrage hat die Bundesregierung vergangene Woche den Bestandsrückgang allein beim Rebhuhn in Deutschland von 1990 bis 2015 auf 84 ...
 
Franz Prinz zu Salm-Salm

Am 24. April zogen Waldbesitzer vom Tagungsort des Deutschen Forstwirtschaftsrates in Dessau vor den Eingang des Umweltbundesamtes.
 

Seit dem Jahr 2006 überwachen Jäger systematisch die Ausbreitung von Waschbär, Marderhund und Mink in Deutschland. Wissenschaftler haben jetzt Datenreihen aus über 24.000 Revieren bis zum Jahr 2015 für das Wildtier-Informationssystem der Länder (WILD) ausgewertet.
 
Sachsenforst zieht positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2016

Staatssekretär Herbert Wolff stellte heute (22. März 2017) gemeinsam mit dem Landesforstpräsidenten Professor Hubert Braun die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2016 vor. Für das vergangene Jahr konnte Sachsenforst eine gute Bilanz ziehen.
 

Anlässlich des Internationalen Tag des Waldes am 21. März fordert der Naturschutzbund Deutschland (NABU) mehr Schutz für Wälder – weltweit und in Deutschland.
 
Neue Regeln für Drohnen-Einsatz

Mehr Sicherheit im Lauftraum – die Bundesregierung hat unter Federführung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Einsatz von Drohnen strenger geregelt und hierzu am 18. Januar 2017 eine „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ auf den Weg gebracht. Was ...
 
Das WPZ Lüneburger Heide erweitert im kommenden Frühjahr mit einem ?Grünen Klassenzimmer? sein Angebot. Von links: WPZ-Leiter Knut Sierk

Das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Lüneburger Heide erweitert im kommenden Frühjahr mit einem „Grünen Klassenzimmer“ sein Angebot für Schulklassen, Kindergärten und andere naturinteressierte Gruppen.
 

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern wurde am 25. Januar auf Antrag der AfD die Aufnahme des Wolfes und des Bibers in die Liste des jagdbaren Wildes diskutiert. Dazu nahm Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus wie folgt Stellung
 

In den kommenden Wochen, voraussichtlich ab 23. Januar 2017, werden im saarländischen Staatswald wieder Kompensationskalkungen durchgeführt.
 
Klimaschutz stärken und Nutzungsverzicht im Wald überdenken

Baden-Württembergs Forstminister Peter Hauk: „Wir müssen die Ausweisung neuer Schutzgebiete mit einhergehendem Nutzungsverzicht im Wald kritisch hinterfragen.“
 

Bei ihrer Sitzung hat die Europäische Kommission am 7. Dezember 2016 in einer Orientierungsdebatte über die nächsten Schritte im Rahmen des „Fitnesschecks“ der europäischen Vogelschutz-Richtlinie und der FFH-Richtlinie diskutiert.
 

Am 30. November 2016 wurde Jürgen Hauck, Leiter des Fachbereichs Waldbau, Waldschutz und Klimawandel im Regierungspräsidium Freiburg in den Ruhestand verabschiedet. Nach seinem Studium der Forstwissenschaft an der Albert-Ludwig-Universität in Freiburg, begann der in Bretten in Nordbaden geborene Jürgen Hauck ...
 
Kompensationskalkungen im saarländischen Wald

Voraussichtlich ab Ende November bis zum 9. Dezember werden im saarländischen Wald wieder Kompensationskalkungen durchgeführt.
 
Neuer Forstbetriebsleiter am Forstbetrieb Landsberg

Robert Bocksberger folgt Nikolaus Stöger nach
 
Deutsche Wildtier Stiftung veröffentlicht Studie zur Windenergie im Wald

Der Ausbau der Windenergie schreitet in Deutschland ungebremst voran; Wildtiere und ihre Lebensräume bleiben dabei auf der Strecke. Wie dramatisch sich der Konflikt zwischen Windenergie und Artenschutz in Deutschland zuspitzt, belegt die Studie „Windenergie im Lebensraum Wald“ von Dr. Klaus ...
 

Umweltminister Johannes Remmel hat die Verabschiedung des ersten Landes-Naturschutzgesetzes durch den Landtag begrüßt (9.11.2016).
 

Zu der am 26. Oktober stattfindenden Sitzung der zuständigen Landtagsausschüsse für Landwirtschaft und Naturschutz sowie für Kommunalpolitik verweisen die 16 Partnerverbände des Aktionsbündnisses Ländlicher Raum auf den großen Korrekturbedarf an den geplanten Regelungen. Das Gesetz in seinem jetzigen Entwurf gefährde ...