Teaser Bild

Verlichtete Kronen oder vergilbte Nadeln und Blätter, aber auch Schäden durch Sturm, Trockenheit und Hagel sowie der Befall durch Insekten und Pilze werden von Sachsenforst erfasst. Zusammen mit Daten des europäischen forstlichen Umweltmonitorings zu atmosphärischen Stoffeinträgen und laufenden Messungen der 18 sächsischen Waldklimastationen kann eine umfassende Beurteilung der Stressbelastung der... weiterlesen

Ausgerüstet mit Fernglas, Computer und speziellen Messgeräten kontrollieren sie an mehr als 250 Inventurpunkten Laub und Nadeln von rund 11.000 Waldbäumen. Zusätzlich werden Schäden durch Pilz- oder Insektenbefall sowie Sturm, Hagel und Trockenheit erfasst.   Die Aufnahmepunkte sind auf einem systematischen Raster gleichmäßig über Bayern verteilt. Damit lassen sich über den... weiterlesen

Teaser Bild

Mit der Aktion Waldschilder will das Branchenbündnis proHolz Bayern über Waldpflege aufklären und so das Verständnis für Forstwirtschaft bei den Waldbesuchern auch in der Region erhöhen.   Hotspot der bayerischen Forstwirtschaft   Traditionell spielt die Forstwirtschaft in Schwaben eine große Rolle. Schwaben besitzt die vorratsreichsten und zuwachsstärksten Wälder in Bayern. Laut der... weiterlesen

Teaser Bild

„Deutschland braucht einen Marshallplan für den Wald, um den vielfältigen Herausforderungen gerecht zu werden“, sagte Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, anlässlich eines Waldspaziergangs mit Bundesforstminister Christian Schmidt am 19. Juli in Berlin.   Der Wald müsse heute einer Vielzahl von Ansprüchen gerecht werden: als Rohstofflieferant, Klimaschützer, Erholungsort... weiterlesen

Statt den zuletzt genannten 2,5 Mio. € Einkommenseinbußen in der lokalen Forstwirtschaft der Rhön geht die AGR von jährlich über 50 Mio. € aus. Zudem würde mit einem Nationalpark auf eine CO2-Einsparung von 100.000 t pro Jahr verzichtet.   AGR-Geschäftsführer Dr. Denny Ohnesorge kritisiert: „Das vorliegende Gutachten von Prof. Dr. Hubert... weiterlesen

Fast unbemerkt von den Medien laufen im Lande seit Monaten die Vorbereitung für eine vollständige Veränderung der Forstverwaltung in Baden-Württemberg. „Diese Veränderungen werden ein historisches Ausmaß annehmen und die Forstwelt nachhaltig verändern“, so Dietmar Hellmann, Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Forstleute (BDF). „Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass alle Akteure... weiterlesen

Dazu stellen die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe und der Landesbetrieb Forst Brandenburg mehr als 1.000 ha Wald für Forschungszwecke zur Verfügung. Die beiden Gebiete liegen im nördlichen Brandenburg, in der Nähe von Gollin sowie am Wittwesee bei Rheinsberg.   „Diese enge Zusammenarbeit zwischen Forstverwaltung und Naturschutz ist bislang einmalig in Deutschland. Wir... weiterlesen

Teaser Bild

  Die Pflanzung ist und bleibt eine der wichtigsten Säulen der Bestandesbegründung. Ob bei der Aufforstung von Beständen in risikominimierender und ökologisch angereicherter Wunschmischung, der Ausbesserung witterungsbedingter Ausfälle, Unter- und Voranbauten oder zur Anlage von Weihnachtsbaumkulturen - immer ist eine hohe Qualität der Pflanzmaßnahme Grundvoraussetzung für den gewünschten betrieblichen Erfolg. Bei... weiterlesen

Die zweite Auflage der DLG-Waldtage findet vom 15. bis 17. September 2017 in der PEFC-Waldhauptstadt Brilon-Madfeld und damit erneut im Sauerland statt. Nach Angaben von Projektleiter Dr. Reiner Hofmann vom Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) präsentieren mehr als 170 Aussteller aus neun Ländern auf einer rund 50 Hektar großen Wald- und Wiesenfläche ein einzigartiges Angebot... weiterlesen

Teaser Bild

Klimaplastische Wälder können nur durch kontinuierliche und kundige Pflege entwickelt werden, wie sie eine nachhaltige Forstwirtschaft leisten kann. (Nur) Solche Wälder sind in der Lage, steigende Temperaturen und geringere Niederschläge in einer verlängerten Vegetationszeit, erhöhten Schädlingsdruck oder häufige Extremwetter wie Sturm, Platzregen oder Hitzewellen ohne großflächige Zusammenbrüche zu überstehen (Resilienz).   Verschiedene Fachvorträge und eine Exkursion in den... weiterlesen

Teaser Bild

Für Nadelbäume könnte es mit dem Klimawandel mancherorts in der Schweiz ungemütlich werden: Fachleute erwarten, dass sie mit häufiger auftreten den Trockenperioden vermehrt absterben. Tatsächlich gingen in der Folge der Trockenjahre 2003, 2011 und 2016 im Wallis zahlreiche Föhren ein. Ein möglicher Grund könnte der Hungertod sein: Wenn die Bäume... weiterlesen

Teaser Bild

„Der Wald ist Lebensraum, Erholungsraum und Ressource. Wald unterstützt die Luftreinhaltung, ist unverzichtbar bei der Wasserregulation und für die Erhaltung von Arten. Das müssen wir insbesondere in Zeiten des Klimawandels schützen und bewahren. Damit das auch künftig so bleibt, hat der Landesbetrieb HessenForst auch im vergangenen Jahr vielfältige Maßnahmen umgesetzt,... weiterlesen

Teaser Bild

Weniger und kleinere Feuer gibt es vor allem deswegen, weil der Mensch immer mehr natürliche Flächen in Acker- und Weideland umwandelt oder die Landschaft durch Infrastruktur zerstückelt, schreibt ein internationales Forscherteam, darunter Senckenberg-Wissenschaftler, aktuell im Fachmagazin „Science“.   Führt der Klimawandel in Zukunft zu mehr Waldbränden?   Um das zu beantworten, hat... weiterlesen

Teaser Bild

Am Beispiel der Arve zeigen sie, dass vielmehr die ökologischen Wechselbeziehungen bestimmen, wo der Nachwuchs eines Baumes wächst und somit die Baumgrenze in Zukunft zu liegen kommt.   Im Zuge der Klimaerwärmung zieht es viele Tier- und Pflanzenarten in kühlere Gefilde – sei es in Richtung Norden oder den Berg hinauf... weiterlesen

Teaser Bild

Durch die okulare Einschätzung von Blatt- und Nadelverlusten in den Kronen von Laub- und Nadelhölzern werden seit 1991 im Freistaat jährlich Informationen über den Gesundheitszustand des Waldes erhoben. Auch wenn das relativ einfache Diagnoseverfahren mit Fernglas und Schreibbrett seit dieser Zeit unverändert blieb, so hat sich die Interpretation der erhobenen... weiterlesen

Teaser Bild

„Diese Sanierungsmaßnahme ist in den von der Versauerung der Waldböden besonders betroffenen Bergregionen Sachsens eine wesentliche Voraussetzung für den ökologischen Waldumbau“, betonte Staatssekretär Herbert Wolff. „Wir unterstützen damit die Anpassung unserer fichtendominierten Mittelgebirgswälder an den Klimawandel.“       Die Bodenschutzkalkung schützt unter anderem das Grundwasser vor Schwermetall- und Säureeinträgen, außerdem verbessert sie die Nährstoffverhältnisse, die Lebensbedingungen für... weiterlesen

Teaser Bild

Mit Voranschreiten des Klimawandels werden die Trockenzeiten auch in Europa voraussichtlich häufiger und intensiver. Viele Pflanzen sind einem solchen Klima nicht gewachsen. So auch die Fichte, Deutschlands wichtigste Wirtschaftsbaumart, die einen Großteil der Waldfläche des Schwarzwalds ausmacht.   Deshalb erforschen Valentia Vitali und Prof. Dr. Jürgen Bauhus von der Professur für... weiterlesen

Auf der internationalen Klimakonferenz in Paris 2015 haben sich 195 Staaten auf weitreichende Klimaziele verständigt. So soll die Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Niveau auf deutlich unter 2 °C, wenn möglich auf 1,5 °C, begrenzt werden und in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts Treibhausgasneutralität erreicht werden. Thüringen legt mit dem... weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 0° 0° 0°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de