25.07.2017 | Waldkunde |

Mäuse im Wald

Teaser Bild

Klein, wichtig und manchmal auch gefährlich. Bei Massenvermehrungen werden die possierlichen Tierchen zu Quälgeistern für Förster und Waldbesitzer. Und als Krankheitsüberträger können sie auch für den Waldbesucher gefährlich werden. weiterlesen

Teaser Bild

Nach dem ergiebigen Regen der letzten Wochen könnten die nächsten warmen Sommertage die Pilzbestände im Wald explodieren lassen. Wie schon im vergangenen Jahr scheint auch die diesjährige Pilzsaison langsam anzulaufen. Aktuell finden sich in Thüringens Wäldern, zumindest in den großflächigen Fichtenwäldern entlang des Rennsteigs, kaum Speisepilze. weiterlesen

Teaser Bild

Mit einer ungewöhnlichen Methode erntet das niedersächsische Forstamt Neuenburg jetzt starke Nadelbäume. Um den darunter stehenden Baumnachwuchs nicht zu beschädigen, werden die Bäume bei der Fällung von einem Bagger gehalten und dann herausgehoben. Die Arbeiten haben Anfang Juli begonnen und werden voraussichtlich bis Ende August andauern. Anfang dieser Woche beginnen die Fällungen im Wald zwischen Schortens-Oestringfelde und Jever-Rahrdum. weiterlesen

Teaser Bild

Verlichtete Kronen oder vergilbte Nadeln und Blätter, aber auch Schäden durch Sturm, Trockenheit und Hagel sowie der Befall durch Insekten und Pilze werden von Sachsenforst erfasst. Zusammen mit Daten des europäischen forstlichen Umweltmonitorings zu atmosphärischen Stoffeinträgen und laufenden Messungen der 18 sächsischen Waldklimastationen kann eine umfassende Beurteilung der Stressbelastung der... weiterlesen

Ausgerüstet mit Fernglas, Computer und speziellen Messgeräten kontrollieren sie an mehr als 250 Inventurpunkten Laub und Nadeln von rund 11.000 Waldbäumen. Zusätzlich werden Schäden durch Pilz- oder Insektenbefall sowie Sturm, Hagel und Trockenheit erfasst.   Die Aufnahmepunkte sind auf einem systematischen Raster gleichmäßig über Bayern verteilt. Damit lassen sich über den... weiterlesen

Im 1. Halbjahr 2017 erzielte der schwedische Staatsforst Sveaskog einen Erlös von 3,3 Mrd. SEK (346 Mio. €, zum Vorjahr +5 %). Der Umsatz umfasst Lieferungen aus eigenen Wäldern sowie aus zugekauftem Holz.   Sowohl Liefermengen als auch Preise stiegen durchschnittlich um 2 %. Das operative Ergebnis wuchs um 12 %... weiterlesen

„Die Forstbetriebsplanung hat die herausfordernde Aufgabe, alle Funktionen des Waldes aufeinander abzustimmen und eine angemessene Balance zwischen ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlich-kulturellen Zielen zu erreichen. Denn der Wald ist nicht nur Rohstofflieferant, er ist auch ein wichtiger Erholungsraum. Zugleich leistet er wichtige Beiträge zum Klimaschutz“, sagte Umweltministerin Priska Hinz. Im Mittelpunkt... weiterlesen

Teaser Bild

Mit der Aktion Waldschilder will das Branchenbündnis proHolz Bayern über Waldpflege aufklären und so das Verständnis für Forstwirtschaft bei den Waldbesuchern auch in der Region erhöhen.   Hotspot der bayerischen Forstwirtschaft   Traditionell spielt die Forstwirtschaft in Schwaben eine große Rolle. Schwaben besitzt die vorratsreichsten und zuwachsstärksten Wälder in Bayern. Laut der... weiterlesen

Teaser Bild

„Deutschland braucht einen Marshallplan für den Wald, um den vielfältigen Herausforderungen gerecht zu werden“, sagte Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, anlässlich eines Waldspaziergangs mit Bundesforstminister Christian Schmidt am 19. Juli in Berlin.   Der Wald müsse heute einer Vielzahl von Ansprüchen gerecht werden: als Rohstofflieferant, Klimaschützer, Erholungsort... weiterlesen

Teaser Bild

Die wirtschaftliche Lage der Schweizer Forstbetriebe blieb auch 2016 weiter angespannt. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamts für Statistik (BFS) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamts für Umwelt (BAFU) hervor.   Bei einer Holzernte von 4,46 Mio. m³ betrug die Abnahme zum Vorjahr 93.000 m³ oder 2,1 %.   Das Stammholz... weiterlesen

Teaser Bild

Dazu sollen in den Wäldern und Flächen im bayerischen Staatswald mehr Lebensräume für Bienen geschaffen sowie der Austausch zwischen Förstern und Imkern gestärkt werden.   Dazu beschlossen die bayerischen Imker-Organisationen eine umfangreiche Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten (19.7.2017).   Mehr Bienenvölker im Staatswald   Alle staatlichen Forstbetriebe in Bayern stellen für Hobbyimker und... weiterlesen

Bis 2019 stellt das Ministerium rund 930.000 € für Monitoring, Öffentlichkeitsarbeit sowie Konfliktmanagement zur Verfügung. Einen entsprechenden Förderbescheid übergab er am 19.7.2017 in Stralsund an die UmweltPlan GmbH, die diese Maßnahmen mit der Gesellschaft für Naturschutz und Landschaftsökologie Kratzeburg in allen Landkreisen steuern und begleiten soll.   „Wichtige Erfahrungen wurden in... weiterlesen

Teaser Bild

Die naturnahe Waldwirtschaft, die auf eine vielfältige Mischung heimischer Laub- und Nadelbäume baut, nahezu keine Pflanzenschutzmittel einsetzt und mit ihrer regelmäßigen Holznutzung immer wieder Licht und Wärme und damit Blütenreichtum in den Wald bringt, hat großen Anteil an bienenfreundlichen Wäldern im Freistaat Thüringen.        Allein in den 200.000 ha Wald der Landesforstanstalt... weiterlesen

Teaser Bild

Denn die neue Studie „Fokus Naturbildung“ zeichnet ein ganz anderes Bild: Kinder und Jugendliche fühlen sich wohl in der Natur, finden es spannend, sie auf eigene Faust zu entdecken und interessieren sich sehr für die Arbeit der Landwirte, Förster und Jäger.   Allerdings kennen sie deren Aufgaben kaum, ebenso wenig wie... weiterlesen

Die Untersuchungen der an den Bisswunden gewonnenen Speichelreste durch das Senckenberg-Institut Gelnhausen konnten vier Proben zweifelsfrei dem Wolf zuordnen. Zwei weitere Proben konnten nicht bestimmt werden.   „Das Umweltministerium hat den betroffenen Schafhalter über die Ergebnisse informiert. Die eindeutige Analyse ermöglicht es uns nun, ihn schnell und unkompliziert zu unterstützen. Nach... weiterlesen

Statt den zuletzt genannten 2,5 Mio. € Einkommenseinbußen in der lokalen Forstwirtschaft der Rhön geht die AGR von jährlich über 50 Mio. € aus. Zudem würde mit einem Nationalpark auf eine CO2-Einsparung von 100.000 t pro Jahr verzichtet.   AGR-Geschäftsführer Dr. Denny Ohnesorge kritisiert: „Das vorliegende Gutachten von Prof. Dr. Hubert... weiterlesen

„Die Sicherstellung der hochwertigen Waldbewirtschaftungsstandards in Baden-Württemberg ist eine der größten Herausforderungen“, so Ulrich Burr, Vorsitzender der AG Wald Baden-Württemberg. „Nur mit einer angemessenen Personalausstattung und Erhalt des Sachkundeniveaus kann man dieser gesellschaftlichen Forderung gerecht werden.“   Seit das Oberlandesgericht Düsseldorf im März die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamts zur gemeinsamen Holzvermarktung bestätigt... weiterlesen

Teaser Bild

Das erste „Forum Zertifizierung“ fand am 5. Juli 2017 auf der Wartburg in Eisenach statt. Dazu eingeladen hatte PEFC Deutschland e.V. PEFC ist ein interntionales Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes – PEFC).   Insgesamt sieben Vorträge von Repräsentanten des Waldbesitzes, der Umweltverbände sowie... weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 0° 0° 0°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de