Teaser Bild

„Der Eichenprozessionsspinner, ein für empfindliche Menschen unangenehmer Schädling, der bislang nur in Parkanlagen und an besonnten Waldrändern punktuell aufgetreten ist, wurde jetzt auch in lichten Eichenwäldern gesichtet“, so Joachim Stelzer, Leiter der Abteilung Biologische Produktion im SaarForst Landesbetrieb. Besiedelt werden verschiedene eichenreiche Wälder, bevorzugt an trockenen und lichten Orten. Die... weiterlesen

Teaser Bild

Als Schädling von Wirtschaftsflächen tritt der Goldafter eher selten in Erscheinung. Allerdings können seine Raupen und Hinterlassenschaften wie Gespinstnester und Raupenhaare beim Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. weiterlesen

  [1] BARTSCHV, 2005: Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarten (Bundesartenschutzverordnung), Fassung vom 16.02.2005. [2] BARTSCHV, 2013: Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarten (Bundesartenschutzverordnung), Fassung vom 21.1.2013. [3]  BECKER, M., 2014: Kartierung der Epiphytenflora in den Baumkronen des Forstbotanischen Garten Tharandts mithilfe der Seilklettertechnik. Masterarbeit am Institut f. Forstbotanik... weiterlesen

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt für die Kommunen 7,6 Mio. € bereit, um mehr und qualitativ hochwertigere grüne Infrastruktur zu gestalten. Das neue Förderprogramm soll modellhafte Maßnahmen unterstützen.   Anträge auf Programmaufnahme können bis zum 18. August 2017 eingereicht werden. Antragsberechtigt sind hessische Städte und Gemeinden... weiterlesen

Teaser Bild

Kernpunkte des Positionspapiers sind die Verbesserung des gestalteten Grüns in den Städten und Gemeinden sowie unternehmerische Forderungen zur Stärkung der grünen Unternehmen.   Die Repräsentanten der Verbände Helmut Selders (BdB), Till Rehwaldt (bdla) und Lutze von Wurmb (BGL) stellten das Papier im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin vor, an dem... weiterlesen

Teaser Bild

Damit firmiert die erste und älteste Baumpflegevereinigung Deutschlands ab sofort unter derselben Adresse wie der BGL. Neue Ansprechpartnerin für die QBB in der Bad Honnefer Alexander-von-Humboldt-Str. 4 ist Mervi Klinzmann. Sie ist bereits seit Mai 2015 im Haus der Landschaft tätig und übernimmt nun in der neuen QBB-Geschäftsstelle grundlegende organisatorische... weiterlesen

Teaser Bild

Hendricks: „Es reicht den Menschen nicht, mit dem Auto ab und zu mal raus aufs Land zu fahren. Sie wollen die Natur auch in der Stadt. Lebensqualität, das bedeutet für viele Menschen heute: Gute Radwege, Parks und Seen, an denen man den Sommer genießen kann, schattenspendende Bäume und grüne Dächer.“... weiterlesen

Teaser Bild

Zum 25. Jubiläum der Deutschen Baumpflegetage vom 25. bis 27. April 2017 machten sich im April 1.450 Fachleute aus 17 Nationen auf den Weg nach Augsburg. Neben Teilnehmern aus Neuseeland, Australien, Japan, Kanada, den USA und Russland waren erstmals auch Baumpfleger aus Indien, Hongkong, Israel und Tunesien mit dabei. Referenten... weiterlesen

Teaser Bild

Mit der Überarbeitung der ZTV-Baumpflege wurde, neben der inhaltlichen Änderung, vor allem die Struktur der ZTV an die geltenden Vorschriften zur Regelwerksgebung angepasst. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass die Hinweise wie Baumpflegearbeiten auszuschreiben sind, nun im Abschnitt 0 beschrieben werden, während die Hinweise zur Art der Ausführung weiterhin im Abschnitt 3 dargestellt werden. Mithilfe dieser strukturellen Änderungen können Baumpflegarbeiten entsprechend der VOB eindeutiger ausgeschrieben, überprüft und abgerechnet werden. weiterlesen

Teaser Bild

Nachdem in den zurückliegenden Jahren die Themen Eichenwirtschaft, Naturschutz im Wald, bodenschonende Holzernte, Forstförderung und Holzsortierung im Mittelpunkt standen, widmete sich die diesjährige Tagung der Baumart Kiefer.   Die Wald-Kiefer bzw. Gemeine Kiefer (Pinus sylvestris) nimmt laut Bundeswaldinventur im Freistaat Sachsen rund 28 % der Baumartenfläche ein. Dabei gehen die Kiefernbestände... weiterlesen

Teaser Bild

Bei strahlend blauem Himmel ging es durch junge und alte Alleen Brandenburgs. Verbunden mit dieser Pressefahrt war die Pflanzung eines Baumes mit der brandenburgischen Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Kathrin Schneider, der von der Alleenschutzgemeinschaft gespendet wurde. Die Baumpflanzung fand in einer größeren Lücke der B2 an der Buchholzer Mühle... weiterlesen

Teaser Bild

350 Baumspezialisten beraten über die Zukunft der Stadtbäume: Das Bayerische Baumforum fand am Donnerstag, 23. März 2017 am Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan statt. Das Informationsforum für alle, die mit der Planung und Pflanzung, Erfassung, Pflege und Kontrolle von Bäumen betraut sind, feierte in Freising sein 10. Jubiläum. weiterlesen

Teaser Bild

Die sog. „Graue Infrastruktur“ wie Straßen und Schienen, Kanäle und Hochspannungsleitungen, aber auch menschliche Siedlungen nimmt Flächen in Anspruch und zerschneidet Lebensräume und auch Lebensräumverbünde – mit anhaltender Tendenz. Tag für Tag wird in Deutschland eine Fläche von 66 ha für Siedlungs- und Verkehrszwecke neu in Anspruch genommen.       „Der grünen... weiterlesen

Teaser Bild

In Städten verbessern Parks und andere Grünflächen die Stadtluft, bringen Ruhe und tragen zum Wohlergehen der Menschen bei. Allerdings werden die Grünflächen von vielen Menschen mit unterschiedlichen Ansprüchen genutzt. Forscher der Universität Göttingen haben herausgefunden, dass Laien und Experten ein unterschiedliches Verständnis der kulturellen Ökosystemleistungen des Stadtgrüns besitzen. Die Ergebnisse sind in... weiterlesen

Teaser Bild

Vom 23. bis 25.September 2016 tagte der bundesweite „Förderkreis Speierling“ unter der Leitung von Prof. Wedig Kausch-Blecken von Schmeling, Dr. Ludwig Albrecht und Dr. Christoph Abs in Ilmenau/Thüringen. Gastgeber der Jahrestagung inklusive Exkursionen war die Thüringer Landesforstanstalt mit ihrem Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum (FFK) Gotha und den Thüringer Forstämtern Saalfeld-Rudolstadt und Gehren. weiterlesen

Teaser Bild

Immer noch gelten Streuobstwiesen in Deutschland als sehr gefährdet. Ob sie eine Zukunft haben, hängt maßgeblich davon ab, ob man (wieder) dazu bereit ist, Zeit und Energie in die Nutzung, Ernte und Verwertung sowie ganz besonders in die Baumpflege zu investieren. „Dazu gehört der fachgerechte, regelmäßige Baumschnitt, egal wie alt der Baum ist!“, sagt der Agrar-Ingenieur Michael Grolm. Er hat sich seit vielen Jahren dem Erhalt von Streuobstwiesenkulturen verschrieben. weiterlesen

Teaser Bild

Einen Baum kaufen ist eine Sache, doch der Transport eine andere. Auch hier sind Spezialisten gefragt, die den Baum passgenau und perfekt vorbereiten, damit er den Transport gut übersteht. Für eine Trauerweide (Salix alba „Tristis“) der Baumschule Lorenz von Ehren wurde extra ein Transporttunnel eingerichtet und der Ballen auf die exakten Maße gebunden, damit der Baum seinen endgültigen Standort erreicht. weiterlesen

Teaser Bild

Ein hartnäckiger Pilz bedroht derzeit Eschenbestände in ganz Österreich und stellt Forstwirtschaft und Naturschutz damit vor große Probleme. Einige Auwälder mussten bereits aufgrund der Gefahr von herunterfallenden Ästen und umstürzenden Bäumen gesperrt werden. Auch vom Aussterben der Baumart ist in einigen Landesteilen die Rede. Die Situation ist durchaus dramatisch, Wissenschaftler des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) und der Universität für Bodenkultur (BOKU), Wien, suchen fieberhaft nach einer Lösung, und tatsächlich gibt es noch Hoffnung. weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 0° 0° 0°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de