Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Solides Ergebnis in Leipheim

Solides Ergebnis in Leipheim

 
Zum 17. Mal fand am 31.1.2014 die Mittelschwäbische Wertholzsubmission unter der Federführung der FBG Neu-Ulm statt. Auf dem Lagerplatz in Leipheim fanden sich 975 Fm in 1336 Losen zum Verkauf. Das Gros bildeten auch bei diesem Termin Eichen und Eschen, die beide ihr Vorjahresergebnis übertreffen konnten. Mit 70,47 Fm kam auch ein nennenswerter Posten Bergahorn unter den Hammer, der mit 2500 €/Fm für einen geriegelten Stamm die Braut des Termins stellte. Die teuerste Eiche brachte 971 €/Fm. Aber auch Lärche (Spitze 696 €/Fm) und Douglasie stießen auf reges Interesse. Als außergewöhnlich darf das Ergebnis für die aufgelegten Schwarznüsse angesehen werden. Trotz relativ schwacher Dimensionen erzielten die 5,07 Fm im Durchschnitt 342 €/Fm und stattliche 756 €/Fm in der Spitze.
29,85 Fm oder knapp 3% des Angebots konnten nicht an den Mann gebracht werden, allein 27,11 Fm entfielen davon auf Buchenlose. Die verbliebenen 10,85 Fm Buche konnten ihren Durchschnittspreis dafür um 37 €/Fm auf 135 €/Fm verbessern.
 
Holzart
Durchschnittspreis in €/Fm Verkauftes

Volumen
 2010
2011
2012
2013
2014
 BUCHE
 109
143
124
98
135
10,85
 EICHE
 442
 457
 435
 365
 375
336,72
 BERGAHORN
 222
 356
 293
 203
 266
70,47
 ERLE
 184
 135
 97
 129
 152
4,25
 KIRSCHE
 158
 217
 176
 160
 150
6,16
 ESCHE
–
–
 215
 141
 185
133,65
 LÄRCHE
 201
 266
 286
 260
 282
93,88
 DOUGLASIE
 176
 193
 210
 230
 206
117,5

Heinrich Höllerl

Auch interessant

von