ABO
Im Vordergrund der Submissionsplatz im Hintergrund das Verwaltungsgebäude der Holzhof Oberschwaben eG.

Submission Bodensee-Oberschwaben: Durchschnittserlös 11 % im Plus

Bei der Submission Bodensee-Oberschwaben am 14. März wurden länderübergreifend 1.850 Fm Laubholz und Nadelholz aus Baden-Württemberg, Bayern und Österreich angeboten. Das waren über alle Holzarten hinweg 35 % weniger als im Vorjahr. Der Durchschnittserlös erhöhte sich um 11 % auf 232 EUR/Fm. Die anbietenden Waldbesitzer aus Oberschwaben, Bodenseeraum, Allgäu und Vorarlberg blicken sehr zufrieden auf die „Submission Bodensee-Oberschwaben 2013“ zurück.
Auf dem Submissionsplatz in Bad Schussenried lagen 1.264 Fm und in Radolfzell-Böhringen 585 Fm zum Verkauf. Immerhin 49 Kunden aus Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich und Polen fanden Interesse an dem alljährlich von der Holzhof Oberschwaben eG ausgerichteten Submissionstermin. Von den 24 angebotenen Baumarten bildeten Eiche (665 Fm) und Esche (388 Fm) die Hauptmenge.
Besonders hervorzuheben ist jedoch auch die Douglasie (256 Fm). Daneben spielten Bergahorn (119 Fm), Ulme (81 Fm), Lärche (70 Fm) und Kirsche (51 Fm) eine gewisse Rolle. Unverkauft blieben 66 Fm oder 3,6 % des Angebots.
Durchschnittspreise
Die Esche erzielte bei stark reduziertem Angebot (-61 %) einen Preisanstieg von durchschnittlich +12 %. Die Eiche verringerte sich im Durchschnittpreis leicht um -3 % auf 286 EUR/Fm bei einer um -21 % reduzierten Menge. Die eindeutigen Gewinner waren qualitätsbedingt der Bergahorn (251 EUR/Fm, +30 %) sowie rein nachfragebedingt die Ulme (316 EUR/Fm, +33 %). Im Durchschnittspreis erhöht haben sich auch Douglasie (219 EUR/Fm, +2 %) und Kirsche (156 EUR/Fm, +10 %), wohingegen die Lärche etwas enttäuschte (248 EUR/Fm, -11 %). Die 18 Fm Nussbaum eher mäßiger Qualität wurden mit einem Durchschnittpreis von immerhin 437 EUR/Fm verkauft.
Das Spitzenergebnis der Submission erzielte eine Eibe vom Waldverband Vorarlberg mit einem Erlös von 5.000 EUR/Fm, allerdings bei einem Stammvolumen von lediglich 0,06 Fm. Ein Bergahorn aus dem Stadtwald Biberach erzielte 1.856 EUR/Fm.

Holzhof Oberschwaben/Wilfried Möhler
Im Vordergrund der Submissionsplatz im Hintergrund das Verwaltungsgebäude der Holzhof Oberschwaben eG. Ergebnisse der Submission Bodensee-Oberschwaben 2013

Auch interessant

von