ABO
Anti-Zecken-Socke von Lindner Werkfoto

Strümpfe gegen Zecken

Das Strumpfwerk Lindner hatte Mitte 2012 nach dreijähriger Entwicklungszeit einen Anti-Zecken-Strumpf auf den Markt gebracht. Er besteht aus einem zweischichtigen Wolle-Kunstfaser-Gewebe. In der Außenschicht setzt Lindner zu 9 % die Cellulosefaser „Cell Solution protection“ ein, die gleichmäßig verteilt kleine Hohlräume aufweist, in denen das Insektizid Permethrin eingelagert ist. Die Innenschicht ist wirkstofffrei, sodass ein direkter Hautkontakt mit dem Wirkstoff verhindert wird. Im Vorfeld des Projektes hatte Lindner geprüft, ob Permethrin als sprühfähige Lösung auf die textile Oberfläche aufgetragen werden kann. Weil es hierbei aber häufig zu hohen Körperkonzentrationen kam, wurde diese Variante wieder verworfen.Die Herausforderung bei der Entwicklung bestand darin, dass der Wirkstoff die gesamte Lebensdauer des Strumpfes über wirksam bleibt. Das ist nach den Untersuchungen des Thüringer Instituts für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK) der Fall: Selbst nach 50 Wäschen betrug die Abfallrate bei Zecken noch 67 %. Ungewaschen können Abfallraten von 97 % erreicht werden.Der Strumpf ist an Ferse, Knöchel, Sohle und Spitze gepolstert und verstärkt. Die Sohle besteht aus einer silberhaltigen Baumwolle, die für ein angenehmes Frischegefühl sorgt und das Wachstum von Hautbakterien und Hautpilzen behindert. Ein Strumpfpaar kostet 19,90 €.www.lindner-socks.com

Uwe Manzke
Anti-Zecken-Socke von Lindner Werkfoto Abfallrate der Zecken nach 120 s Quelle: TITK Die neue Greifer-Serie proG für Rückeanhänger Foto: O. Gabriel Das neue Z-Kran-Modell Kesla 2110Z Foto: O. Gabriel

Auch interessant

von