Newsletter
ABO

Stora Enso: Werk Pfarrkirchen ist verkauft

Stora Enso hat die am 8.1.2020 angekündigte Veräußerung des KVH-Werks Pfarrkirchen an den Finanzinvestor LEO II. – VV4 GmbH Fonds, vertreten durch die Private Equity-Gesellschaft Dubag Group, abgeschlossen.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wird die Produktion von Konstruktions-Voll-Holz (KVH) künftig im tschechischen Werk Ždírec gebündelt. Der Verkauf des Werks Pfarrkirchen habe keine wesentliche Auswirkung auf das operative EBIT oder die Nettoverbindlichkeiten von Stora Enso. Durch die Transaktion werde Stora Ensos Jahresumsatz um zirka 40 Mio. € und die jährliche KVH-Produktionskapazität um etwa 145.000 m³ zurückgehen.

Stora Enso gehört zu den weltweit führenden Anbietern für die Bereiche Verpackung, Biomaterialien, Holzbau und Papier und beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern. Der Umsatzerlös betrug im Jahr 2019 rund 10,1 Mrd. €.

Zum Thema: forstpraxis.de-Meldung

Red./Stora Enso

Auch interessant

von