CLT Brettsperrholz
Mit dem neuen Brettsperrholzwerk im tschechischen Ždírec erhöht Stora Enso seine Produktionskapazität für CLT auf 410.000 m3 jährlich.
|

Stora Enso weiht neues CLT-Werk ein

17. Oktober 2022

Am 7. Oktober hat Stora Enso seine neue Produktionsstätte für Brettsperrholz (CLT) in Ždírec, Tschechische Republik, eingeweiht und damit seine CLT-Produktionskapazität deutlich ausgeweitet.

Mit dieser 79 Mio. € schweren Investition zähle der neue CLT-Standort zu den modernsten der Welt und leiste einen wichtigen Beitrag zur Wachstumsstrategie von Stora Enso im Bereich Holzbaulösungen.

410.000 m3 Jahreskapazität

Die Investitionsentscheidung traf Stora Enso im September 2020, die erste Platte wurde im dritten Quartal 2022 hergestellt. Die geschätzte jährliche Produktionskapazität wird nach dem Hochfahren etwa 120.000 m³ betragen. Die Gesamtkapazität für die Produktion von CLT beträgt damit 410.000 m³ jährlich.

Etwa 100 Arbeitsplätze werden am Standort geschaffen. Ždírec ist nach Bad St. Leonhard und Ybbs in Österreich und Gruvön in Schweden das vierte CLT-Werk von Stora Enso.

Quelle: Stora Enso