ABO

Stora Enso: Holzsparte 2017 im Plus

Der finnisch Holz- und Papierkonzern Stora Enso, Helsinki, vermeldet in seinem Report für 2017 ein Umsatzplus von 5 % in der Holzsparte.

Der Umsatz mit Holzprodukten stieg demnach auf 1.669 Mio. € (2016: 1.595 Mio. €). Das operative EBITDA lag bei 147 Mio. € und damit um 25 % höher als 2016 (118 Mio. €). Die EBITDA Marge betrug 8,8 % (+1,4 Prozentpunkte) im Vergleich zu 2016.

Der Cashflow des operativen Geschäftes belief sich auf 152 Mio. € (2016: 142 Mio. €). Produziert wurden 4,93 Mio. m³ Schnittholz, um 6 % mehr als 2016 (4,64 Mio. m³ ). Das operative EBIT lag mit 111 Mio. € um 26 % über dem Vorjahr (88 Mio. €).

Stora Enso führt die guten Ergebnisse auf den Verkauf von Furnierschichtholz sowie die Modernisierung und Erweiterung der Sägewerke in Muróv zurück. Ertragsreiche Geschäftsfelder wie die Brettsperrholzsparte wirkte sich ebenfalls positiv auf das Umsatzplus aus.

holzkurier.com

Auch interessant

von