Statt aus Verbundfasern sind die Rotoren solcher Windkraftanlagen bald aus Furnierschichtholz, wenn die Pläne von Stora Enso und der Voodin GmbH aufgehen.
Statt aus Verbundfasern sind die Rotoren solcher Windkraftanlagen bald aus Furnierschichtholz, wenn die Pläne von Stora Enso und der Voodin GmbH aufgehen.
|

Stora Enso entwickelt nachhaltige Rotorblätter aus Holz für Windkraftanlagen

29. November 2022
Stora Enso und die Voodin Blade Technology GmbH haben eine Partnerschaftsvereinbarung zur Entwicklung nachhaltiger Windturbinenblätter aus Holz unterzeichnet.

Im Rahmen der Vereinbarung verpflichten sich die beiden Unternehmen, nachhaltige Alternativen für Rotorblätter von Windkraftanlagen zu entwickeln und eine wettbewerbsfähige und zuverlässige Lieferkette aufzubauen. Sie produzieren und installieren derzeit ein 20-m-Blatt für eine 0,5-MW-Turbine und haben Pläne für ein 80-m-Blatt.

Rotorblätter aus Furnierschichtholz

Voodin Blades ist ein in Deutschland ansässiges Start-up-Unternehmen, das nachhaltige Rotorblätter für Windkraftanlagen entwickelt. Stora Enso ist ein weltweit führender Anbieter von Massivholzprodukten, darunter LVL (Furnierschichtholz), ein Baumaterial, das für den Bau von Windkraftanlagen geeignet ist. Die Partnerschaft ergänzt Stora Ensos strategisches Angebot an innovativen Lösungen, um weniger umweltfreundliche Materialien durch erneuerbare Materialien aus Holz zu ersetzen.

Rotorblätter für Windkraftanlagen werden in der Regel aus Glasfaser und Kohlefaser hergestellt, energieintensiven, nicht erneuerbaren Kunststoffen aus Petrochemikalien, die nicht einfach recycelt werden können. Zehntausende von alternden Rotorblättern landen heute auf Mülldeponien. Mit dem nachhaltigem Baustoff Holz wollen Stora Enso und Voodin Blades leichtere Rotorblätter entwickeln und die Abhängigkeit von der Gewinnung fossiler Bau- und Brennstoffe verringern.

Erster Holz-Rotor in Warburg

Stora Enso liefert nachhaltiges Holz für die neuen Rotorblätter. Das erste 20-m-Blatt wird unter Verwendung von LVL von Stora Enso entwickelt. LVL ist relativ leicht und kann ohne schwere Ausrüstung zum Bauplatz transportiert werden. Darüber hinaus sei LVL ein erneuerbares Material mit einem minimalen CO2-Fußabdruck. Das 20-Meter-Blatt soll bis Ende 2022 an einer 0,5-Megawatt-Turbine in der Nähe von Warburg, Deutschland, installiert werden.

Neben der Zusammenarbeit mit Voodin Blades hat Stora Enso kürzlich eine Partnerschaft mit dem Holztechnologieunternehmen Modvion bekanntgegeben , um Holz als Baumaterial für Türme von Windkraftanlagen zu etablieren.

Quelle: Stora Enso