ABO
Stiftung August Bier: Waldzertifizierung im Diskurs

Stiftung August Bier: Waldzertifizierung im Diskurs

Seit 1994 bewirtschaftet die Stiftung August Bier für Ökologie und Medizin den Sauener Wald (etwa 700 ha). Der Forstbetrieb ist seit dem Jahr 2000 im Rahmen einer Gruppenzertifizierung nach FSC zertifiziert. Nach zehn Jahren Erfahrung wurde auf der Jahrestagung 2010 der Stiftung A. Bier am 27. August eine Zwischenbilanz gezogen. Lohnt sich die Waldzertifizierung? Auf dem Weg zu Antworten auf diese Frage wurden außerdem eigene Erfahrungen aus der Sicht des PEFC, der Landesforstverwaltung Brandenburg, der Holz verarbeitenden Industrie (Glunz-Sonae AG), der Endverbraucher (Axel Springer AG) sowie nicht zertifizierter Waldeigentümer diskutiert.
Fazit über die einzelnen Interessenlagen hinweg: Waldzertifizierung lohnt sich nicht, wenn Mehrerlöse erwartet werden; auch forstliche Probleme lassen sich damit nicht lösen. Waldzertifizierung lohnt sich, wenn den Wünschen der Gesellschaft und der Abnehmer entsprochen werden soll. Allerdings haben die Zertifizierungs-Label FSC und PEFC angesichts der Vielfalt von Umweltzeichen derzeit bei Kaufentscheidungen des Endverbrauchers so gut wie keine Relevanz.
Red.

Auch interessant

von