Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Steigende Rundholzpreise im Staatswald

Das Statistische Bundesamt hat Anfang September die Preisindizes für die Holzverkäufe der Staatsforstbetriebe in Deutschland veröffentlicht. Die veröffentlichten Daten beziehen sich auf das Marktgeschehen im Juni 2010. Über alle Holzarten und Holzsorten hinweg sind die Preisindizes von Mai auf Juni 2010 um 1,0 % gestiegen, im Vergleich zum Juni des Vorjahres um 12,6 %. Das erreichte Preisniveau (134,8 %) hat inzwischen fast die Maximalwerte des ersten Halbjahres 2008 (136 – 138 %) erreicht.
Die stärksten Preissteigerungen gab es, sowohl im Vormonats- als auch im Vorjahresvergleich, beim Nadelstammholz und Nadelindustrieholz. Fichtenholzabschnitte in B/C-Qualität notierten 25,5 % höher als im Vorjahr, Kiefernholzabschnitte 23,0 %. Fichtenindustrieholz verteuerte sich im Jahresvergleich um 26,0 %. 
Neues Holz Journal

Auch interessant

von