ABO

Startschuss für Naturschutzgroßprojekt „Nordvorpommersche Waldlandschaft“

Der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, hat Ende April den Förderbescheid für den Beginn der Umsetzungsphase des Naturschutzgroßprojektes „Nordvorpommersche Waldlandschaft“ an den Projektträger, den Landkreis Vorpommern-Rügen, ausgereicht. Damit ist der Weg für die Umsetzung des Projektes frei.
Im Vordergrund des Projektes stehen der Schutz des Schreiadlers und der Waldnaturschutz. Maßnahmeschwerpunkte sind insbesondere die Sicherung von Schreiadler-Brutwäldern sowie die Entwicklung und Sicherung von Naturwaldparzellen und Altholzinseln. Hinzu kommt die Wiedervernässung von Bruch-, Sumpf-, und Auwäldern, vermoorter Senken und Sölle. Außerdem dient es der Sicherung von Dauergrünland und Waldwiesen.
Die „Nordvorpommersche Waldlandschaft“ ist eine von fünf Gewinnerregionen aus dem Bundeswettbewerb „idee.natur – Zukunftspreis Naturschutz“. Die Förderung erfolgt grundsätzlich zu 75 % aus Bundesmitteln (Programm chance.natur – Bundesförderung Naturschutz) und zu 15 % vom Land. 10 % trägt der Projektträger, der Landkreis Vorpommern-Rügen. Die Förderung durch Bund und Land beträgt zunächst rund 3,8 Mio. €. Insgesamt sollen rund 9 Mio. € in den kommenden Jahren bewilligt werden.
 
 

Zur Internetseite des Projektes

 
LU Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von