Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Startschuss für die App zum UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwälder

Startschuss für die App zum UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwälder

Anlässlich des 4. Jahrestages der Einschreibung von fünf deutschen Buchenwäldern als UNESCO-Weltnaturerbe wird eine kostenlose App freigeschaltet, um Besuchern gezielt die Eigenheiten der Welterbegebiete näher zu bringen.
Am 25. Juni 2011 hat die UNESCO die „Alten Buchenwälder Deutschlands“ als Erweiterung des bestehenden slowakisch-ukrainischen Welterbes „Buchenurwälder der Karpaten“ in die Welterbeliste eingeschrieben.
In Erinnerung an diesen Erfolg haben die beteiligten vier Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Hessen die
  Weltnaturerbe Buchenwälder-App
herausgebracht. Alle betroffenen Ministerien und Schutzgebiete brachten dabei ihre Kreativität und ihr Fachwissen ein. Hessen hatte die Idee zur App und die Federführung bei diesem Projekt übernommen; Ministerium und Nationalparkamt Kellerwald-Edersee kooperierten hier eng miteinander. Mit dieser App in deutscher und englischer Sprache steht ein modernes Informationsmedium dieser Welterberegionen zur Verfügung.
Dabei handelt es sich um ausgewählte Bereiche aus fünf Schutzgebieten:
•  Grumsin im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Brandenburg),
•  Nationalpark Jasmund (Mecklenburg-Vorpommern),
•  Serrahn im Müritz-Nationalpark (Mecklenburg-Vorpommern),
•  Nationalpark Hainich (Thüringen),
•  Nationalpark Kellerwald-Edersee (Hessen).
Diese Gebiete repräsentieren die wertvollsten Relikte großflächiger naturnaher Buchenwälder in Deutschland. Für jedes der fünf Teilgebiete wird eine Welterbe-Route mit ausführlichen Erläuterungen zu den jeweiligen Besonderheiten angeboten. Direkt auf den Aufenthalt im Welterbe-Gebiet zugeschnittene Karten und Service-Informationen ermöglichen ein ausführliches Kennenlernen dieser wilden Wälder Deutschlands.
Red./Umweltministerien der Bundesländer

Auch interessant

von