Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Trend zu kleinen Holz-Blockheizkraftwerken

Trend zu kleinen Holz-Blockheizkraftwerken

Die aktuelle Studie des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) über den Markt für Holzvergaser Blockheizkraftwerke (BHKW) bestätigt den Trend zu kleinen, dezentralen Anlagen. Im Bereich unter 50 kWel sind die Zuwächse besonders stark. Das verdeutlichen auch die Absatzzahlen der Spanner Re2 GmbH aus Neufahrn i. Ndb. Der führende Hersteller von kleinen, dezentralen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen für feste Biomasse verkaufte von Januar bis Juli 2012 über 60 Holz-Kraft-Anlagen. Das sind mehr als alle anderen Hersteller zusammen im Gesamtjahr 2011 verkauft hatten.

Spanner bietet in diesem Segment Anlagen mit 30 bzw. 45 kWel Leistung an. Die Anlagen nutzen innovative Holzvergaser- und BHKW-Technologie zur parallelen Strom- und Wärmegewinnung. Sie werden mit naturbelassenen Holzhackschnitzeln betrieben und erwirtschaften durch den vom BHKW erzeugten Strom attraktive Einspeiseerlöse in Höhe von über 40.000 EUR jährlich je nach Laufzeit. Die bei der Stromproduktion entstehende Wärme wird zu Heiz- oder Trocknungszwecken genutzt.

Die Otto Spanner GmbH ist ein 1960 gegründetes, metallverarbeitendes Familienunternehmen, dass traditionell Automobilhersteller beliefert. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen erfolgreich in Wachstumsmärkten wie den erneuerbaren Energien und der Elektronik expandiert. 

Spanner Re2/fp

Auch interessant

von