ABO
döpik Umwelttechnik lud vom 12. bis 14. April 2013 ein zu den 3. Biomassetagen Bernd Schlusemann

Stadtlohn: Großes Interesse an umweltfreundlichem Heizen

Das Heizen mit Holz und Biomasse stand vom 12. bis 14. April bei döpik Umwelttechnik im Mittelpunkt, als die Umweltexperten aus Stadtlohn dort zur ihren „3. Biomassetagen“ eingeladen hatten.
Rund 4000 Besucher informierten sich über das CO2-neutrale Heizen mit Hackschnitzeln, Holz- und Biomassepellets, Miscanthus und weiteren umweltfreundlichen und nachwachsenden Brennstoffen.
Insgesamt 14 Kesselanlagen von Heizomat, von 30 bis 1000 kW, mit verschiedenen Austragungsmöglichkeiten wie Schubboden oder Teleskopfräser, Schneckensysteme und Kettenförderungen sowie Bunkerbefülltechniken wurden dabei gezeigt.

Immer wieder ein Publikumsmagnet waren außerdem die Hacker-Vorführungen auf dem großen Freigelände direkt am Informationszentrum für Holz- und Biomasseverbrennung an der Thyssenstraße. Holzhackmaschinen für Stammstärken von 30 bis 80 cm, angetrieben durch Zapfwelle, Aufbaumotor oder als LKW-Hacker zeigten bei Live-Vorführungen ihre Leistungsfähigkeit.

 

döpik/Bernd Schlusemann
döpik Umwelttechnik lud vom 12. bis 14. April 2013 ein zu den 3. Biomassetagen Bernd Schlusemann Die Biomassetage bei döpik Umwelttechnik boten ausreichend Möglichkeiten

Auch interessant

von