ABO
Staatswald in Rheinland-Pfalz fast vollständig nach FSC zertifiziert

Staatswald in Rheinland-Pfalz fast vollständig nach FSC zertifiziert

Von den 44 Forstämtern der Landesforsten Rheinland-Pfalz sind 41 nach den Standards des Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert. Der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, Dr. Thomas Griese, hat am 25. Februar weitere FSC-Labels an 12 Forstämter übergeben.
Damit werde der Auftrag aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt, den Staatswald FSC zu zertifizieren, so der Staatssekretär.
„Mit dem FSC-Label unterstützen wir den naturnahen Waldbau. Und der Holzwirtschaft und Verbrauchern ermöglicht das Label die bewusste Entscheidung für ein nachhaltiges Holz-Produkt“, erklärte Griese. Der Staatswald werde stufenweise nach FSC zertifiziert.
Bereits im Dezember 2012 haben 12 Forstämter das Zertifikat erhalten. Anfang 2014 waren 29 Forstämter mit einer Staatswaldfläche von 120.000 ha zertifiziert. Nun werden 191.000 ha von insgesamt 220.000 ha Staatswald nach FSC-Standards bewirtschaftet. Ziel sei ein Waldbau, der die biologische Vielfalt erhält, die lokale Bevölkerung einbezieht und zugleich wirtschaftlich rentabel sei. „Das ist Nachhaltigkeit im besten Sinne. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landesforsten unterstützen diesen Prozess beispielhaft“, betonte der Staatssekretär.
„Mit der Bewirtschaftung unseres Staatswaldes nach den strengen FSC-Kriterien wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen. Denn die Industrieländer haben beim Umgang mit dem Wald eine Vorbildfunktion. Wir können von den Regierungen der Waldländer dieser Welt keine nachhaltige Bewirtschaftung verlangen, wenn wir nicht selbst bereit sind, uns diesem Standard nach internationalen Kriterien zu unterwerfen“, so Griese.
Landesforsten Rheinland-Pfalz ist seit 2013 Mitglied von FSC Deutschland und seit 2014 Mitglied bei FSC International.
MULEWF Rheinland-Pfalz

Auch interessant

von