ABO
Spritspargetriebe

Spritspargetriebe

Dana Rexroth ist Komponentenpartner in dem EU-Projekt „Forwarder 2020“, bei dem unter der Führung der Firma Hohenloher Spezial-Maschinenbau (HSM) ein besonders energieeffizienter und bodenschonender Kranrückezug entwickelt werden soll. Eines der fünf innovativen Module, die in diesem Projekt umgesetzt werden sollen, ist das HVT R2 Short Drop, ein hydrostatisch-mechanisches Leistungsverzweigungsgetriebe mit drei Fahrstufen. Der rein hydrostatische Anfahrbereich liefert den Vorteil des nahezu verschleißfreien und sehr dynamischen Reversierens ohne Schaltvorgang. Bei höheren Fahrgeschwindigkeiten im zweiten und dritten Fahrbereich nutzt es den hohen mechanischen Wirkungsgrad. Die Fahrbereiche werden ohne Zugkraftunterbrechung über zwei Lamellenkupplungen gewechselt. Diese Getriebetechnik wird von Dana in großen Baumaschinen schon mit Erfolg eingesetzt, konnte allerdings erst jetzt in einer entsprechend kompakten Bauform für Forstmaschinen realisiert werden. Unabhängig vom Fahrwiderstand und der hydraulischen Leistungsabforderung kann der Dieselmotor weitgehend im besten Betriebspunkt laufen. Hydrostatisches Bremsen verringert den Bremsenverschleiß und reduziert den Kraftstoffverbrauch weiter.

Die anderen Entwicklungsbereiche des Fahrzeugskonzepts sind: Eine hydropneumatische Federung, ein Hybridhydrauliksystem zum Antrieb des Ladekranes mit doppelter Energierückgewinnung, eine Triple-Bogie-Achse und ein innovatives Monitoringsystem. Insgesamt will HSM den Spritverbrauch um 30 % senken und die Fahrspurentiefe um 50 % verringern. Die Laufzeit des Projekts ist bis September 2019 angesetzt.

H. Höllerl

Auch interessant

von