Ausbildung

Spitzenforschung an der Hochschule Rottenburg

Bearbeitet von Martin Steinfath

Mit Prof. Dr. Sebastian Hein wurde der dritte Professor der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) in das landesweite Zentrum für die Spitzenforschung in Baden-Württemberg aufgenommen. Prof. Hein forscht und lehrt an der HFR im Themenbereich Waldbau und Waldwachstum.

Mit Prof. Dr. Sebastian Hein ist dem dritten Professor der HFR die Aufnahme in das Baden-Württemberg Center of Applied Research (BW-Car) gelungen (nach den Professoren Luick und Pelz). In das BW-Car, dem Forschungsnetzwerk der 24 staatlichen HAW im Land, werden nur Professorinnen und Professoren aufgenommen, die über mehrere Jahre hinweg erreichten, trotz hoher Lehrleistung regelmäßig Fördermittel einzuwerben, eine eigene Forschungsinfrastruktur aufbauen, in der internationalen Scientific Community publizieren und Promotionen in einem fachlich breiten Kollegium betreuen.

Von den aktuell rund 3.000 Professorinnen und Professoren an den baden-württembergischen HAWs haben sich derzeit 122 für eine Mitgliedschaft bei BW-CAR qualifiziert. Prof. Dr. Sebastian Hein hat in seiner Tätigkeit an der HFR im Themenbereich Waldbau und Waldwachstum bislang Drittmittel-finanzierte Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von 2 Mio. € für die HFR eingeworben, zudem sind zahlreiche Publikationen entstanden. Der seit 2009 in zugleich zwei forstwissenschaftlichen Disziplinen (Waldbau sowie Waldwachstum) habilitierte Wissenschaftler bearbeitet momentan Forschungsprojekte zur Weiterentwicklung des Konzeptes der naturnahen Waldbewirtschaftung und deren Umsetzung: Hierbei geht es unter anderem um die „Plastikreduktionsstrategie Wald“, um die Modellierung der Schnittstellen zwischen Holzqualität und Steuerung des Waldwachstums, um die Verjüngungsökologie nach Waldbränden im mediterranen Raum und seit nunmehr über 10 Jahren um den waldbaulichen und waldökologischen Austausch mit dem Wald- und Industrieland Japan.

Hochschule Rottenburg ist eine der forschungsaktivsten Hochschulen im Land

„Unsere Hochschule ist mit aktuell drei BW-CAR-Mitgliedern überdurchschnittlich in diesem Kreis der erfolgreichsten Forscherinnen und Forscher an HAW in Baden-Württemberg vertreten“, freut sich Rektor Bastian Kaiser, „vier weitere HFR-Kollegen stehen mit ihren Leistungen bereits vor der BW CAR-Türe. Damit zählt ein Viertel unseres Kollegiums zur Forschungselite an den HAW. Das ist absolute Spitze im Land.“

HFR