Holzernte

Portable Winch mit Seilbremse

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Die kleinen Spillwinden von Portable Winch haben sich als Unterstützung bei der Holzernte schon lange bewährt. Das neue Modell PCW 4000 hat der kanadische Hersteller funktional deutlich aufgewertet: Während üblicherweise das Seilspill solcher Geräte sofort losläuft, wenn der Motor angelassen wird, verfügt dieses über eine Fliehkraftkupplung, die erst einrückt, wenn der Bediener am Seil zieht. Zusätzlich bilden zwei Kunststoff-Nocken den Automatischen-Rückhalte-Mechanismus, kurz A.R.M. Damit wird es möglich, das Seil im laufenden Betrieb auf Spannung zu halten, wenn z.B. ein Baum seilunterstützt gefällt werden soll. Bisher musste man die Geräte von Portable Winch dazu ausschalten und das gespannte Seil an einem Haken am Gehäuse verknoten.

Die PCW 4000 wird von einem Honda-Viertakter betrieben, der dank Einspritzung auch lageunabhängig betrieben werden kann. Im Direktzug lassen sich maximal 1.000 kg bewegen, mit einer Seilgeschwindigkeit von 13,4 m/min. Sie ist im Fachhandel für rund 1.380 € netto erhältlich.

Wir haben die PCW 4000 in der Praxis getestet. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier.

H. Höllerl