Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Sortieren nach RVR-Kriterien

Sortieren nach RVR-Kriterien

Pünktlich zum Beginn der diesjährigen Einschlags- und Vermarktungssaison von Laubstammholz trafen sich am 26. September 2014 zahlreiche Vertreter der Forst- und Holzwirtschaft zu einer Laubholz-Schausortierung in der Nähe von Suterode (Landkreis Northeim, Südniedersachsen). Die Schausortierung wurde nach den Qualitätssortierkriterien der Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel (RVR) durchgeführt. Obwohl dieser teil der RVR bereitsim September 2012 verabschiedet und den Betrieben der Forst- und Holzwirtschaft zur Anwendung empfohlen wurde, ist die neue Sortierung bei vielen Praktikern noch zu wenig bekannt.„Für alle Beteiligten am Verkaufsgeschäft gilt es, diesen Teil der RVR durch Umsetzung und gegebenenfalls konstruktive Verbesserungsvorschläge mit Leben zu erfüllen. Die heutige Veranstaltung trägt dazu bei, im Umgang mit den neuen Kriterien Sicherheit zu gewinnen und sie so langsam in Fleisch und Blut übergehen zu lassen“, so Dr. Markus Ziegeler, Geschäftsführer des Deutschen Forstwirtschaftsrates sowie der Plattform Forst & Holz.Die lebhafte Diskussion auf dem Holzlagerplatz war ein wichtiges Indiz dafür, wie wichtig die von der Plattform Forst & Holz organisierte Schausortierung war. Am konkreten Stamm konnte am besten diskutiert und veranschaulicht werden, wie die Laubholz-Qualitätsparameter in der Praxis zu verstehen und umzusetzen sind.„Ich bin davon überzeugt, dass die heutige Veranstaltung sowohl bei Forstleuten als auch bei Holzkäufern einen Beitrag dazu geleistet hat, dass dieser Teil der RVR weiter an Akzeptanz gewinnt“, so Dr. Denny Ohnesorge, Geschäftsführer des Deutschen Holzwirtschaftsrates, in seinem Fazit.DFWR/Red.

Auch interessant

von