ABO

Södra: Zellstoffwerk Cell Folla wird geschlossen

Wie der Verwaltungsrat von Södra Cell mitteilt, wird das Zellstoffwerk Södra Cell Folla bei Follafoss in Norwegen stillgelegt.

Das Zellstoffwerk in Folla produziert gegenwärtig chemothermomechanischen Zellstoff (CTMP). „Wir haben mehrere Jahre gekämpft, um CTMP rentabel anbieten zu können. Trotz aller Maßnahmen, die wir umgesetzt haben, wurde es immer schwieriger, einen profitablen Markt zu finden“, erklärt Gunilla Saltin, Präsidentin von Södra Cell.

Södra hat erhebliche Aufwendungen getätigt, um den negativen Trend aufzuhalten. Dazu gehörten die Verbesserung der Energieeffizienz, Investitionen in die Produktentwicklung sowie Stelleneinsparungen. „Jetzt müssen wir akzeptieren, dass die Voraussetzungen für eine rentable CTMP-Produktion am Standort Follafoss nicht mehr gewährleistet sind. Wir bedauern dies sehr“, so Gunilla Saltin. Södra Cell plant daher, sich Anfang November 2012 aus dem CTMP- Markt  zurückzuziehen.

Im Jahr 1909 startete in Follafoss die Zellstoffproduktion. Das Werk wurde im Jahr 2000 von Södra übernommen. Folla produziert chemothermomechannischen Zellstoff (CTMP). Folla produzierte im letzten Jahr 83.500 t Zellstoff. Insgesamt betrug die  durchschnittliche Jahressmenge 107.000 t. Der Holzverbrauch beträgt 300.000 m³. Das Zellstoffwerk beschäftigt 51 Personen.

Södra

Auch interessant

von