Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

SÖDRA investiert

Das schwedische Unternehmen SÖDRA investiert bis Herbst 2021 in das Sägewerk in Värö. Im Fokus der Erweiterung stehen vor allem die Kappung, Trocknungsanlagen, die Rundholz- und Schnittholzsortierung sowie die Säge selbst, informiert Södra.

Södra ist mit der Entwicklung und Rentabilität des Standortes sehr zufrieden. Mit dem Ausbau sei es möglich, die Kapazität zu erhöhen und die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, heißt es. „Wir werden auch einen höheren Anteil an gehobelten Produkten aus Värö anbieten können. Wir sehen ein anhaltendes Marktwachstum für verarbeitete Produkte. Das wiederum bietet auch Chancen für höhere Pelletsmengen“, sagt Jörgen Lindquist, Präsident der Södra-Sparte Holz. „Eine große BSP-Anlage und Schwedens größtes Sägewerk am selben geografischen Standort bieten hervorragende Möglichkeiten, Synergien in Värö zu nutzen, was unser Kundenangebot stärken wird“, meint Lindquist. Die Fertigstellung des Sägewerks soll im Herbst 2021 erfolgen.

holzkurier.com

Auch interessant

von