Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Södra investiert in die Zellstoffproduktion für den Textilmarkt

Södras Aufsichtsrat hat eine Investitionsmaßnahme beschlossen, um in Södra Cells Zellstoffwerk in Mörrum Dissolving Zellstoff zu produzieren. Dies beinhaltet die Umrüstung der Zellstoffproduktionslinie 1, die gegenwärtig für die Papierzellstoffproduktion genutzt wird. Die volle Kapazität wird bei 170 000 t Dissolving Zellstoff basierend auf Kurzfaser liegen.
Aufgrund der Entwicklung im Bereich der digitalen Medien hat sich die Fertigungsmenge von Papierzellstoff verringert. Um diesen Mengenrückgang auszugleichen, wird die Produktion von Dissolving Zellstoff (Zellstoff für die Fasererzeugung) schrittweise erhöht. Södra glaubt fest an das Potenzial des Dissolving Zellstoffmarktes, besonders im Textilfasersegment. „Die Nachfrage nach erneuerbarem, auf Holz basierendem Textilgewebe wird wachsen, da es Baumwollfasern und auf Öl basierende synthetisches Gewebe ersetzt“, sagte Gunilla Saltin, Vorstandsvorsitzende von Södra Cell.
Mit der Investition in Mörrum wird Södra über eine wettbewerbsfähige Produktion von Dissolving Zellstoff auf der Basis von Kurzfaser verfügen. Selbstverständlich wird Södra auch weiterhin Papierzellstoff basierend auf Birkenholz in seinem Zellstoffwerk in Mönsterås produzieren.
Die Umrüstungsmaßnahmen werden sofort beginnen und der Produktionsstart wird Ende des Jahres 2011 erwartet. Während der Umrüstungsphase wird die bestehende Produktion nicht beeinflusst.
Södra

Auch interessant

von