Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Södra investiert in Zellstoffwerk Mönsterås

Södra investiert in Zellstoffwerk Mönsterås

Södra wird mehr als 100 Millionen SEK in das Zellstoffwerk im schwedischen Mönsterås investieren. Diese Maßnahme soll dem Ausbau einer effizienten Energienutzung und der Produktivitätssteigerung des Werks dienen.
Mit einer Jahresproduktion von insgesamt 750.000 t Langfaser- und Kurzfaserzellstoff ist das 1958 errichtete Werk in Mönsterås Södras größtes und zugleich ältestes Zellstoffwerk. Aufgrund sukzessive getätigter Investitionen ist es heute auch weltweit eines der modernsten Zellstoffwerke seiner Art. Mit der jetzt genehmigten jüngsten Maßnahme soll die Eindampfanlage ausgebaut werden.
Die Södra-Gruppe durchläuft gegenwärtig eine Phase umfangreicher Expansion. Auch die neueste Investition ist ein Schritt in Richtung einer Produktionssteigerung, der Sicherung und Verbesserung der bereits jetzt schon hohen Zellstoffqualität sowie einer Optimierung der Energienutzung.
Das gegenwärtig größte Investitionsprojekt des Konzerns besteht in der Erweiterung des Zellstoffwerks in Värö mit einem Umfang von 4 Mrd. SEK. Ziel dieser Investition ist eine Erhöhung der Jahresproduktion von 450.000 auf 700.000 t. Des Weiteren werden 700 Mio. SEK eingesetzt, um die Zellstoffproduktion in Mörrum auszubauen. In diesem Werk wird eine neue Hackschnitzelanlage errichtet und eine der beiden Zellstofflinien aufgerüstet.
Södra

Auch interessant

von