ABO
Södra erweitert Zellstoffwerk in Värö

Södra erweitert Zellstoffwerk in Värö

Der Aufsichtsrat von Södra hat am 24.2.2014 beschlossen, 4 Mrd. SEK (etwa 610 Mio. US-Dollar) in eine bedeutende Erweiterung des Zellstoffwerks in Värö zu investieren. Aktuell beginnen die Arbeiten, die derzeitige Produktionskapazität von aktuell 425.000 auf zukünftig 700.000 t Zellstoff pro Jahr zu steigern. Damit wird Värö zu einer der weltweit größten Produktionsstätten für Langfaser-Sulfatzellstoff.
„Dieser Ausbau ist ein essentieller Teil unserer Konzernstrategie und ein Muss, wenn wir in der Lage sein wollen, unser Geschäft weiterzuentwickeln. Der Zellstoffmarkt wächst weltweit, und nun haben wir die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Kunden zu wachsen“, kommentiert CEO und Södra-Präsident Lars Idermark die Entscheidung. Im Zuge dieser Investition werde zugleich die Energieeffizienz des Werks verbessert. Södra Cell Värö ist im Normalbetrieb bereits jetzt unabhängig von fossilen Brennstoffen. „Unsere Lieferungen von Grünstrom-Zertifikaten werden wir aufgrund dieser Investition noch weiter steigern können“, so Idermark.
Wenn die Umweltgenehmigung planmäßig erteilt wird, kann das erweiterte Zellstoffwerk im dritten Quartal 2016 in Betrieb genommen werden. Mit diesem Projekt entstehen über einen Zeitraum von zehn Jahren 400 Vollzeitstellen. Langfristig wird diese Investition etwa 20 neue Arbeitsplätze in der Fabrik sowie 220 Beschäftigungsmöglichkeiten im Umfeld des Werks schaffen.
Bedeutsam sowohl für die Industrie als auch den Waldbesitz
„Dies ist eine bedeutende Investition, die eine enorme Signifikanz für unsere Mitglieder haben wird – sowohl für die Industriebetriebe als auch für die Waldbesitzer. Mit dieser Erweiterung können wir zum einen unsere Zellstoffproduktion effizienter gestalten, zum anderen einen langfristig rentablen Markt für die Rohholzprodukte unserer Mitglieder sichern“, erklärt Christer Segerstéen, Vorstandsvorsitzender von Södra und ergänzt: „Mit dieser Entscheidung möchten wir unseren Glauben an die Wälder sowie an die zukünftigen Möglichkeiten für unsere Produkte verdeutlichen. In den Wäldern unserer Mitglieder verfügen wir über einen nachhaltigen und nachwachsenden Rohstoff und haben gleichzeitig eine moderne und effiziente Industrie.“
Das Zellstoffwerk in Värö ist seit 1972 in Betrieb und beschäftigt rund 330 Mitarbeiter. Die Produktionskapazität für chemischen Zellstoff liegt zurzeit bei 425.000 t pro Jahr.
Södra

Auch interessant

von