ForstTechnik Kulturen Waldbau

Silvafix und Baggergabelpflanzung

Bearbeitet von Oliver Gabriel

Eberhardt Guba betreut beim Niedersächsischen Forstamt Ahlhorn das Revier Harpstedt.Schon vor einigen Jahren hat er ein Verfahren zur Waldverjüngung entwickelt, das in Niedersachsen und darüber hinaus gerne genutzt wird: Die Flächenvorbereitung mit dem Silvafix und die Baggergabelpflanzung.

Für die Flächenräumung und die streifenweise Bodenverwundung kommen Kettenbagger mit 6 bis 20 t Gewicht zum Einsatz, die mit dem Räumrechen Silvafix ausgestattet sind. Sie fahren auf der Rückegasse und ziehen mit dem Kran streifenweise oder auch flächig Hiebsreste und Rohhumus ab.

Die anschließende Baggergabelpflanzung auf der so vorbereiteten Fläche übernehmen Kettenbagger mit 5 bis 8 t Gewicht. Sie sind mit Pflanzgabeln ausgestattet, mit deren Hilfe Laubhölzer gepflanzt werden, die wegen ihrer Wurzelgröße oder -form nicht mehr mit manuellen Pflanzverfahren gesetzt werden können. Sie fahren auch auf der Fläche; die Böden müssen daher eine Befahrung erlauben.