ABO
Sieger im Wettbewerb Bioenergiedörfer 2010

Sieger im Wettbewerb Bioenergiedörfer 2010

Die vorbildlichsten Bioenergiedörfer Deutschlands sind Jühnde-Barlissen (Niedersachsen), Effelter (Bayern) und Feldheim (Brandenburg). Dies ist das Ergebnis des bundesweiten Wettbewerbs „Bioenergiedörfer 2010“. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) prämiert damit beispielhafte Bioenergiedörfer, die mindestens die Hälfte ihres Jahresstrom- und Wärmebedarfs aus regional erzeugter Biomasse decken. Die Dörfer sollten die Biomasse dabei möglichst effizient, nachhaltig und innovativ nutzen. Zudem sollte die Bevölkerung mit einbezogen und der regionale Bezug an erster Stelle stehen.

Die drei Kommunen werden anlässlich der auf der Messe „EUROTIER 2010“ stattfindenden Ausstellung „Bioenergy Decentral“ in Hannover prämiert und erhalten ein Preisgeld von je 10000 €, das zum Ausbau der Bioenergiedörfer eingesetzt wird.

BMELV

Auch interessant

von