ABO
Wertholz

Eschen- und Douglasien-Wertholzsubmission
Schleswig-Holstein

Am 28. November 2017 fand die Gebotseröffnung der erstmals zum Saisonbeginn im Spätherbst durchgeführten Eschen- und Douglasien-Wertholz-Submission Schleswig-Holstein auf dem zentralen Wertholzlagerplatz in Daldorf statt.

Herausgelöst aus dem traditionellen Wertholztermin Mitte Februar wurde von der Schleswig-Holsteinischen Holzagentur für private und kommunale Waldbesitzer und von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten eine vorgezogene Angebotsmenge von 410 Fm Eschen- und 268 Fm Douglasien-Wertholz submittiert.

Die Holzbereitstellung für diese Submission erfolgte aufgrund der anhaltend feuchten Witterung im Herbst unter erschwerten Bedingungen, so dass nicht alle dafür vorgesehenen Stämme zeitgerecht zum Wertholzlagerplatz angeliefert werden konnten. Die angebotene Eschenmenge lag bei etwa 50 % der beim Februartermin 2017 submittierten Menge.

Die Resonanz der Kunden auf den neuen zusätzlichen Submissionstermin war erfreulich positiv. Insgesamt haben sich 13 Bieter aus ganz Deutschland, sowie aus Dänemark und Polen an der Submission beteiligt. Bei der Esche konnten 100 %, bei der Douglasie 95 % der angebotenen Menge zugeschlagen werden.

Bei der Esche wurde ein Durchschnittspreis von 207 €/Fm erreicht. (Februar 2017: 201 €/Fm). Das Höchstgebot bei der Esche erzielte ein Los aus der Forstverwaltung Pronstorf mit 317 €/Fm. Der teuerste Einzelstamm der Submission von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten mit einem Volumen von 5,35 Fm erzielte  einen Erlös von 1.665 €. Die Anzahl der Gebote lag für die Esche im Durchschnitt bei 6 je Los. Damit war bei der Esche sowohl die Anzahl der Bieter als auch die Anzahl der Gebote je Los deutlich höher als beim Februartermin, bei dem zudem ein erheblicher Anteil der Lose ohne Gebot geblieben war.

Bei der Douglasie konnte mit 182 €/Fm ebenfalls ein erfreulicher Durchschnittspreis erzielt werden. Das Höchstgebot für die Douglasie lag bei 288 €/Fm. Damit konnte im Vergleich mit dem traditionellen norddeutschen Nadelwertholztermin Anfang Februar 2017 in Oerrel ein stabiler Douglasienpreis auf gleichem Niveau erreicht werden.

Der Waldbesitz in Schleswig-Holstein ist mit dem Ergebnis dieses neuen Submissionstermins insgesamt sehr zufrieden. Die lebhafte Beteiligung der Kunden an dem Termin zeigt, dass ein spürbares Interesse an einem frühen Verkaufstermin für diese Hölzer besteht.

Schleswig-Holsteinische Landesforsten

Auch interessant

von