Waldbau

Seppi Cut Control: Tiefenbegrenzer für den Mulcher

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Mit dem Schnittkontrollsystem CutControl ergänzt der Hersteller Seppi M das Angebot an Rotoren für seine Mulcher und Fräsen. Das System wurde für Arbeiten entwickelt, bei denen es auf einen scharfen und sauberen Schnitt ankommt – beispielsweise in der Pflege des Grüns im öffentlichen Sektor, besonders bei der Beschneidung von Bäumen entlang von Straßen und an Flussufern. Zur Begrenzung des Eingriffs wurde die Halterung der Miniblade-Werkzeuge mit einem vorlaufenden Tiefenbegrenzer ausgestattet, ähnlich wie bei der Motorsäge. Die Maschine arbeitet einen Holzstamm jetzt mit kontrolliertem Kraftaufwand bis zum Boden hinab.

Seppi M. hat eine Auswahl von Cut-Control-Rotoren für den Anbau an Kompaktladern und auch für den Baggeranbau entwickelt. Der hydraulisch angetriebene Miniforst cl ist in Verbindung mit einem Kompaktlader besonders wendig und erreicht steiles und unwegsames Gelände. Dieser Mulcher zerkleinert kraftvoll Bäume und Gehölz mit einer Fördermenge von 50 bis 150 l/ min. Die Mulchköpfe Mini-BMS (für Bagger mit 5 bis 10 t) und BMS-F (10 bis 20 t) arbeiten an Auslegern in der Höhe oder schwer erreichbaren Lagen.

Seppi M.
Seppi M.