Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
 

Selbstlenker aus Schutterwald

Haas Fahrzeugtechnik hat nach dem Bau von Kurzholzfahrzeugen die Fertigung von Fahrzeugen für den Langholztransport aufgenommen. Nach einem Langholzaufbau für einen französischen Kunden hat das vor knapp eineinhalb Jahren gegründete Unternehmen jetzt zweiachsige Selbstlenker mit Vierzylinderlenkung an die Kunden Werner Kalff in Raeren und Andreas Falkenstein in Hauset im belgischen Grenzgebiet bei Aachen ausgeliefert.Das Fahrzeug hat 12-t-Achsen von BPW und zur Gewichtsersparnis Alufelgen aus dem selben Haus. Der Kunde hat dazu verstärkte Vierblatt-Parabelfedern für 14 t Achslast gewählt. Christian Haas hat seinem Selbstlenker einige Besonderheiten verliehen. So ist der Rahmen auf Höhe des Drehkranzes zur zusätzlichen Verstärkung verbreitert. Die Schemelverriegelung erfolgt hydraulisch über die Lenkzylinder. Auch eine hydraulische Schemelbremse kann optional angeboten werden.Der von Haas gefertigte Rungenschemel hat an den Enden spezielle Verstärkungen, die eine sichere Anbindung der Rungen an den Schemelkörper gewährleisten. Die neu entwickelte Lagerung des kompletten Schemels auf Gummihohlfedern ist für eine hohe Lebensdauer ausgelegt.Die hydraulische Seilwinde für das Schlauchpaket hat eine hohe Zugkraft von 3,5 t. Sie ist serienmäßig mit Rollenfenster und Seilanpressrolle ausgestattet. Haas hat den Luftkessel am Drehschemel höher als üblich gesetzt, um bei der Aufnahme durch den Bordkran (Loglift S290Z) des Volvo FH 16-750 6×4 Beschädigungen am Schlauchpaket zu vermeiden.

Gerlach Fronemann
   

Auch interessant

von