ABO

Schweiz: Geld für Leistungen und Risiken zum Wohle der Gesellschaft

Mehr Geld vom Kanton wollten die Aargauer Waldbesitzer. Eine Pauschale je Einwohner hätte die Forstbetriebe wieder rentabel machen sollen. Diese Hoffnung ist vorerst dahin.

Die Volksinitiative „JA! für euse Wald“ stellte zur Abstimmung, ob der Kanton 25 CHF pro Einwohner und Jahr Leistungen und Risiken zum Wohle der Gesellschaft bezahlen soll. Insgesamt wären die Ausgaben dadurch von aktuell 5 Mio. auf 16 Mio. CHF jährlich gestiegen. Aber die Aargauer Bevölkerung hat mit einem Votum von 65 % Nein- zu 35 % Ja-Stimmen deutlich dagegen gestimmt.

In einem Punkt hat die Politik auf die Initiative reagiert: Die Forstreviere sollen ab 2019 mehr Geld vom Kanton erhalten – 2,5 Mio. CHF pro Jahr statt einer Viertelmillion. Das Kantonsparlament hat dieses Geschäft in der Woche vor der Abstimmung verabschiedet.

holzkurier.com

Auch interessant

von