Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Schweighofer zieht sich aus rumänischem Waldinvestment zurück

Die Schweighofer Gruppe, einer der führenden Holzverarbeiter Europas, zieht sich aus ihrem rumänischen Waldinvestment zurück und verkauft ihre 100 % Tochter Cascade Empire s.r.l. (Cascade Empire) samt der dazugehörigen Bewirtschaftungseinheit Ocol Silvic Cascade Empire s.r.l. Käufer ist die schwedische GreenGold, über den Kaufpreis und Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Die rumänischen Waldflächen von Cascade Empire belaufen sich auf 14.283 ha in den Regionen Hunedoara, Gorj, Valcea, Prahova, Buzau, Neamt und Suceava.

Die veräußerten Wälder wurden im Zeitraum zwischen 2003 und 2011 erworben, Cascade Empire beschäftigt samt der Bewirtschaftungseinheit 19 MitarbeiterInnen die vom neuen Eigentümer übernommen werden. Die Schweighofer Gruppe wird weiterhin nachhaltige Wald und Forstwirtschaft fördern. Holzindustrie Schweighofer ist seit 2003 in Rumänien mit drei Sägewerken und zwei Holzplattenproduktionen vertreten, beschäftigt dort rund 3.100 Mitarbeiter und hat ein Maßnahmenpaket für die Stärkung einer nachhaltigen Holzindustrie im Land etabliert, das weit über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht. Von Seiten der Holzindustrie Schweighofer bekennt man sich weiter zu diesem Programm und auch dazu dies ständig im Dialog mit NGOs und anderen Interessensgruppen weiter zu optimieren.

Holzindustrie Schweighofer

Auch interessant

von