Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Schweighofer Hallein wird Pellet-Umschlagplatz

Schweighofer Hallein wird Pellet-Umschlagplatz

Die Schweighofer-Gruppe will künftig verstärkt Pellets auf dem Gelände ihres Zellstoffwerks im Salzburger Land umschlagen. Das provisorische Pufferlager in den Hallen soll speziell umgebaut und durch ein Silo mit einer Kapazität von 1 000 t ergänzt werden. Zusammen mit einer Verladeanlage können so künftig jährlich rund 40 000 t der mit Ganzzügen aus den gruppeneigenen Sägewerken angelieferten Pellets auf Lkw umgeschlagen werden. Bislang wurden über Hallein jährlich lediglich rund 2 000 – 3 000 t Pellets in Form von Big Bags abgewickelt. Mit einer automatischen Befüllstation für Silozüge will man das Direktgeschäft mit Pellet- und Brennstoffhändlern in der Region intensivieren. Ein zusätzlicher Synergieeffekt ergibt sich dadurch, dass Schubboden-Lkw nach Hackgutlieferungen ans Zellstoffwerk als Retourfracht Pellets aus dem Werk mitnehmen können. Die Investitionskosten für den Umbau liegen nach Angaben von Schweighofer bei rund 650 000 €. Die neuen Anlagen sollen im Mai in Betrieb genommen werden.

Schweighofer/Red.

Auch interessant

von