Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Schwedische Sturmschäden aus dem Januar aufgearbeitet

Das Sturmtief Egon verursachte Anfang Januar 2015 in Südschweden Sturmschäden im Ausmaß von 2,5 bis 3 Mio. Fm. Dieser Windwurf wurde aufgearbeitet. Die Beseitigung der Schäden erschwerte sich durch die feuchte Witterung in den Wintermonaten, wie Södra, Växjö/SE, in einer Presseaussendung mitteilte.
Durch die rasche Aufarbeitung des Schadholzes und das kalte Wetter im Mai seien die Schäden durch Insekten minimal.
timber-online.net

Auch interessant

von