ABO

Schweden: Weniger Nadelrundholzlager

Mit Ende des zweiten Quartals 2017 meldet das schwedische Statistikamt geringere Nadelsägerundholz-Lager im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt.

Die Lagerbestände von Nadelsägerundholz werden im zweiten Quartal auf 2,1 Mio. m³ geschätzt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Rückgang um 21 %. Die Gesamtbestände an Nadelsägerundholz, Zellstoff und Holzspänen gibt man per Ende Juni mit 7,3 Mio. m³ (ohne Rinde) an, meldet das schwedische Statistikamt. Dies entspricht einem Rückgang um 12 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Gesamtbestände an Zellstoffholz betrugen 4,4 Mio. m³ (–8 % gegenüber dem zweiten Quartal 2016). Die Bestände an Holzspänen schätzt man auf 0,8 Mio. m³. Dies ist ein Rückgang um 10 % gegenüber 30. Juni 2016.

holzkurier.com

Auch interessant

0 Kommentare

Antworten

von