Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Holzbau Schweden Cederhusen

Schweden treibt Holzbauforschung voran

In Schweden ist die Bauwirtschaft für ein Viertel der Treibhausgase verantwortlich. Ein Großteil davon kommt aus der Herstellung und dem Transport der Bauprodukte. Eine Gruppe von Experten will jetzt herausfinden, wo genau die Emissionen auftreten und wie man sie minimieren kann.

Projekt Cederhusen

Diese Forschung findet im Zuge des Projekts Cederhusen des Holzbauentwicklers Folkhem statt. Cederhusen ist das erste Projekt in der Stockholmer Innenstadt, das in Holz gebaut wird. Ziel ist es, mithilfe dieses aktuellen realen Projekts ernsthafte Fortschritte bei der Entwicklung qualitätsgesicherter Klimaarbeit in jeder Phase eines Bauprojekts zu erzielen.

Emmissionen von vornherein verhindern

So will man herausfinden, wie man schon in einer frühen Planungsphase Emissionen von vornherein verhindern kann. Belastbare Klimadaten, die man während des Projekts sammelt, sollen die Entscheidungsfindung in den Planungs- und Bauprozessen unterstützen. Gleichzeitig will man sich auf künftige gesetzliche Klimaanforderungen an Gebäude vorbereiten.

Die schwedische Holzindustrie will zeigen, was in einem konkreten Projekt auf der Grundlage der bereits vorhandenen Werkzeuge und des vorhandenen Know-hows getan werden kann. Die nächste Entwicklungsstufe bestehe darin, Daten zu standardisieren und Informationen zu systematisieren.

Klimaerklärung für Gebäude

Die schwedische Behörde für Wohnungsbau, Bauwesen und Planung (Boverket) hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der eine Klimaerklärung für Gebäude vorschreibt. Dieser soll am 1. Januar 2022 in Kraft treten. Der Bauherr ist dann dafür verantwortlich, eine Klimaerklärung für ein fertiggestelltes Gebäude zu erstellen und bei Boverket einzureichen. Der Vorschlag sieht vor, dass die Gesetzgebung für alle neuen Gebäude und ihre Strukturelemente, Gebäudehülle und Innenwände gilt. Die praktische Digitalisierung auf der Grundlage vorhandener Werkzeuge und Prozesse soll zeigen, wie der industrielle Holzbau in großem Maßstab einen schnelleren Planungs- und Baufortschritt mit weniger Klimaauswirkungen und geringeren Kosten ermöglicht.

Swedish Wood/Red.

Auch interessant

von