ABO
V. l.: Jan Turczynski, Annette Triebel, Matthias Wierlacher, Albert Hommel und Laura Hommel vor der Edelkastanie

Schönste Edelkastanie Thüringens

Am 1. Oktober überreichte der Vorsitzende des SDW-Landesverbandes Thüringen, Matthias Wierlacher, im Beisein von Vertretern der Stadt Suhl und des Forstamtes Oberhof, den kundigen Betrachtern der Edelkastanie in Suhl, Annette und Klaus Triebel, als Dank für ihre Beteiligung eine Urkunde sowie das Buch „Sagenhafte Bäume in Thüringen“.

Als das Kuratorium Baum des Jahres im Oktober letzten Jahres die Edelkastanie (Castanea sativa) zum „Baum des Jahres“ 2018 ausgerufen hat, machte sich die Jury auf die Suche nach Informationen zu diesem in Thüringen eher unbekannten Baum. Da die Edelkastanie

  • eine Jahresmitteltemperatur von über 8 °C benötigt,
  • einen Jahresniederschlag von 700 bis 800 mm braucht,
  • gefährdet ist durch Spät- und Frühfröste und
  • empfindlich gegenüber Winterkälte sowie
  • tief- bis mittelgründige, kalkarme, saure bis mineralkräftige Böden bevorzugt,

ließ das vermuten, dass mit größter Wahrscheinlichkeit die meisten Einsendungen zu dem Aufruf nach dem „schönsten Baum des Jahres“ 2018 aus dem Thüringer Becken, dem Holzland, dem Osterland und der Ilm-Saale-Platte eingehen würden.

Nach Besichtigung der Edelkastanien in Ost- und Nordthüringen folgten Exemplare, die aus dem Südthüringer Raum zugesandt worden sind.

Die Siegerin

Den Titel „schönster Baum des Jahres Thüringens“ 2018 trägt nun das Naturdenkmal „Edelkastanie am Aschenhof“. Ausschlaggebend für die Jury waren neben ihrem Alter von geschätzten 125 Jahren ihre stattliche Erscheinung und der Umstand, dass sie in einem für sie untypischen Klima die Kraft hatte, sich zu entwickeln.

Eine Baumgruppe aus Edelkastanien, in der Gemeinde Kleinfahner, welche auch ehrwürdigen Alters ist, wurde von der Jury auf den 2. Platz. gewählt. Eingesandt wurde sie von Alexander Albrecht. Auch der 3. Platz ging an eine besondere Edelkastanie. In Etzdorf konnte sie sich entwickeln und wachsen – ohne dass je Hand an sie gelegt wurde. Heute zahlt es sich für sie aus. Dem Aussehen nach eine Halbkugel, konnte der mehrstämmige Baum seine „Arme“ in alle Richtungen ausbreiten und erreicht heute eine Höhe von 11 m. Eingesandt wurde sie von Stephanie Schäller, auf deren Grundstück die Edelkastanie steht.

SDW
Den Titel „schönster Baum des Jahres Thüringens“ 2018 darf das Naturdenkmal „Edelkastanie am Aschenhof“ in Suhl tragen.

Auch interessant

von