Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Der Schönbuch liegt südlich von Stuttgart in der Mitte Baden-Württemberg. Mit 156 Quadtratkilometern ist er der kleinste Naturpark des Bundeslandes. BirgitH / pixelio

Schönbuch zum Waldgebiet des Jahres 2014 gewählt

Mit 59 % der Stimmen gewinnt der „Schönbuch“ in Baden-Württemberg den Titel „Waldgebiet des Jahres“ für das Jahr 2014. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) startete vor mehr als zwei Monaten die öffentliche Abstimmung im Internet, mehr als 12 000 Stimmen wurden abgegeben.
Mit dem „Schönbuch“ wurde zum dritten Mal ein Waldgebiet vom BDF ausgerufen. Der Meulenwald als Waldgebiet 2012 und der Solling in diesem Jahr wurden bzw. werden medial mit großer Resonanz aufgenommen und stoßen besonders in der Region auf großes Interesse. Bürger, Forstleute, Politik und zahlreiche Partner des Waldes feiern die Auszeichnung eines vorbildlich und in allen Bereichen nachhaltig bewirtschafteten Ökosystems.

Nun kann sich der „Schönbuch“ über den Titel für das Jahr 2014 freuen. Mitten im Neckarraum südlich von Stuttgart liegt das Waldgebiet, welches 1972 zum ersten Naturpark Baden-Württembergs erklärt wurde. Fast die gesamte Waldfläche ist als Schutzgebiet ausgewiesen. Die hauptsächlich von Eiche und Buche gebildeten Wälder mit ihrem strukturreichen Aufbau bieten einer reichen Flora und Fauna Lebensraum. Acht Specht- und 15 Fledermausarten sowie die meisten heimischen Baumarten sind im Schönbuch zu finden. Für Forstleute ist der Schönbuch ein komplexes Nebeneinander von Anforderungen, die es unter einen Hut zu bringen gilt. Vorrangige Ziele sind Erholung und Naturschutz, doch das Geld dafür stammt zu einem großen Teil aus der Holzproduktion. Als altes Hofjagdrevier des Württemberger Königshauses beherbergt der Schönbuch heute eines von fünf Rotwildvorkommen im Lande. Zum Schutz der land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen wurde 1959/62 ein 4.000 Hektar großes Gatter eingerichtet.„Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich. Sie haben in ihrer Region und darüber hinaus sehr erfolgreich für ihren Wald geworben“, so Hans Jacobs, Bundesvorsitzender des BDF. „Die Abstimmung hat gezeigt, dass die Deutschen ihre Wälder lieben. Wir zeigen ihnen nun auch die Menschen, die hinter den ‚romantischen’ Waldbildern stehen“, so Jacobs weiter.Die feierliche und öffentliche Übergabe des Titels findet im Frühjahr des nächsten Jahres in der Region des Schönbuchs statt. Das ganze Jahr 2014 wird dann der Wald mit zahlreichen Veranstaltungen von den verschiedenen Partnern und Akteuren gefeiert.Folgende Kandidaten standen zum Waldgebiet des Jahres 2014 zur Wahl:

  • Lieberoser Heide (Brandenburg)
  • Schönbuch (Baden-Württemberg)
  • Steigerwald (Bayern)
  • Zittauer Gebirge (Sachsen)
Informationen zum Waldgebiet des Jahres 2014:
 
 
BDF
Der Schönbuch liegt südlich von Stuttgart in der Mitte Baden-Württemberg. Mit 156 Quadtratkilometern ist er der kleinste Naturpark des Bundeslandes. BirgitH / pixelio Die Laubbäume haben einen Anteil von 64 % und weisen ein sehr breites Artenspektrum auf. Führend ist die Buche mit 31 %

Auch interessant

von